Advertisement

Von der strukturierten Beschreibung betrieblicher Informationssysteme zur integralen Unternehmenstransformationsmethodik

  • Thomas A. Gutzwiller
Chapter
Part of the Business Engineering book series (BE)

Zusammenfassung

Spaghetti. Das ist das, was Hubert Österle und Thomas Gutzwiller zunächst verband. Thomas Gutzwiller kam als Student aus Rom nach St. Gallen und lernte bei Hubert Österle Wirtschaftsinformatik.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    Goldberg, A. und Robson, D. (1983). Smalltalk-80: The Language and its Implementation, Addison-Wesley, Reading.Google Scholar
  2. 2.
    Gutzwiller, Th. (1988). Integrierte Beschreibung betrieblicher Informationssysteme. Disserta-tion, Universität St. Gallen, St. Gallen.Google Scholar
  3. 3.
    Gutzwiller, Th. (1992). Ein Referenzmodell für den Entwurf von betrieblichen, transaktionso-rientierten Informationssystemen. Habilitation, Universität St. Gallen, St. Gallen.Google Scholar
  4. 4.
    Kilberth, K. (1988). Einführung in die Methode des Jackson Structured Programming (JSP), Viehweg+Teubner, Wiesbaden.Google Scholar
  5. 5.
    Österle, H. (1981). Entwurf betrieblicher Informationssysteme, Hanser, Wien.Google Scholar
  6. 6.
    Österle, H. (1995). Business Engineering, 2. Aufl., Springer, Berlin e.a.Google Scholar
  7. 7.
    Scheer, A.-W. (1991). Architektur integrierter Informationssysteme – Grundlagen der Unter-nehmensmodellierung, Springer, Berlin e.a.Google Scholar
  8. 8.
    Ulrich, H. (1978). Unternehmenspolitik, Haupt, Bern.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Henri B. Meier Unternehmerschule, Executive School of Management, Technology and Law (ES-HSG)Universität St. GallenSt. Gallenschweiz

Personalised recommendations