Advertisement

Motivationale Entwicklung am Grundschulübergang

Theorien und Befunde im Überblick
  • Johanna Hildebrandt
  • Rainer Watermann
Chapter
Part of the Springer Reference Psychologie book series (SRP)

Zusammenfassung

Der Beitrag beschäftigt sich mit der motivationalen Entwicklung am Grundschulübergang. Im Mittelpunkt steht die Frage, in welchem Maße die mit dem Übergang einhergehenden institutionellen Veränderungen zu einer Diskontinuität in den Entwicklungsverläufen führen. Auf der Grundlage eines multidimensionalen Motivationskonzeptes zeigt sich eine komplexe Befundlage, die sowohl auf merkmalsspezifische Verläufe als auch auf positive wie negative Entwicklungen am Übergang verweist. Von besonderer Bedeutung ist die Leistungsgruppierung, deren Konsequenzen Effekte institutioneller Veränderungen überlagern. Implikationen für die pädagogische Praxis und die Forschung werden diskutiert.

Schlüsselwörter

Grundschulübergang Akademisches Selbstkonzept Leistungsangst Intrinsische Motivation Zielorientierungen Stresstheorie Referenzgruppeneffekte Big-fish-little-pond Effekt Developmental Stage-Environment-Fit 

Literatur

  1. Anderman, E. M., & Midgley, C. (2004). Changes in self-reported academic cheating across the transition from middle school to high school. Contemporary Educational Psychology, 29(4), 499–517.CrossRefGoogle Scholar
  2. Anderman, E. M., Austin, C. C., & Johnson, D. M. (2002). The development of goal orientation. In A. Wigfield & J. S. Eccles (Hrsg.), Development of achievement motivation (S. 197–220). San Diego: Academic.CrossRefGoogle Scholar
  3. Arens, A. K., & Watermann, R. (2015). How an early transition to high-ability secondary schools affects students’ academic self-concept: Contrast effects, assimilation effects, and differential stability. Learning and Individual Differences, 37, 64–71.CrossRefGoogle Scholar
  4. Arens, A. K., Yeung, A. S., Craven, R. G., Watermann, R., & Hasselhorn, M. (2013). Does the timing of transition matter? Comparison of German students’ self-perceptions before and after transition to secondary school. International Journal of Educational Research, 57, 1–11.CrossRefGoogle Scholar
  5. Arowosafe, D. S., & Irvin, J. L. (1992). Transition to a middle level school: What kids say. Middle School Journal, 24(2), 15–19.CrossRefGoogle Scholar
  6. Aust, K., Watermann, R., & Grube, D. (2010). Selbstkonzeptentwicklung und der Einfluss von Zielorientierungen nach dem Übergang in die weiterführende Schule. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 24(2), 95–109.CrossRefGoogle Scholar
  7. Ball, J., Lohaus, A., & Miebach, C. (2006). Psychische Anpassung und schulische Leistungen beim Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 38(3), 101–109.CrossRefGoogle Scholar
  8. Bandura, A. (1977). Self-efficacy: Toward a unifying theory of behavioral change. Psychological Review, 84(2), 191–215.CrossRefGoogle Scholar
  9. Becker, M., Neumann, M., Tetzner, J., Böse, S., Knoppick, H., Maaz, K., Baumert, J., & Lehmann, R. (2014). Is early ability grouping good for high-achieving students’ psychosocial development? Effects of the transition into academically selective schools. Journal of Educational Psychology, 106(2), 555–568.CrossRefGoogle Scholar
  10. Berndt, T. J., & Mekos, D. (1995). Adolescents’ perceptions of the stressful and desirable aspects of the transition to Junior High School. Journal of Research on Adolescence, 5(1), 123–145.CrossRefGoogle Scholar
  11. Bovet, G. (2008). Lernmotivation. In G. Bovet & V. Huwendiek (Hrsg.), Leitfaden Schulpraxis (5., überarb. u. erw. Aufl., S. 299–321). Berlin: Cornelsen.Google Scholar
  12. Bronfenbrenner, U. (1981). Die Ökologie der menschlichen Entwicklung. Stuttgart: Klett-Cotta.Google Scholar
  13. Byrne, B. M. (1996). Academic self-concept: It’s structure, measurement, and relation to academic achievement. In B. A. Bracken (Hrsg.), Handbook of self-concept: Developmental, social and clinical considerations (S. 287–316). New York: Wiley.Google Scholar
  14. Chmielewski, A. K., Dumont, H., & Trautwein, U. (2013). Tracking effects depend on tracking type: An international comparison of students’ mathematics self-concept. American Educational Research Journal, 50(5), 925–957.CrossRefGoogle Scholar
  15. Chung, H. H., Elias, M., & Schneider, K. (1998). Patterns of individual adjustment changes during middle school transition. Journal of School Psychology, 36(1), 83–101.CrossRefGoogle Scholar
  16. Cialdini, R. B., Borden, R. J., Thorne, A., Walker, M. R., Freeman, S., & Sloan, L. R. (1976). Basking in reflected glory: Three (football) field studies. Journal of Personality and Social Psychology, 34(3), 366–375.CrossRefGoogle Scholar
  17. Daniels, Z. (2008). Entwicklung schulischer Interessen im Jugendalter. Münster: Waxmann.Google Scholar
  18. Deci, E. L., & Ryan, R. M. (1985). Intrinsic motivation and self-determination in human behavior. New York: Plenum.CrossRefGoogle Scholar
  19. Dickhäuser, O., & Stiensmeier-Pelster, J. (2003). Wahrgenommene Lehrereinschätzungen und das Fähigkeitsselbstkonzept von Jungen und Mädchen in der Grundschule. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 50(2), 182–190.Google Scholar
  20. Eccles, J. S., & Midgley, C. (1989). Stage/environment fit: Developmentally appropriate classrooms for early adolescents. In R. E. Ames & C. Ames (Hrsg.), Research on motivation in education (Bd. 3, S. 139–186). San Diego: Academic Press.Google Scholar
  21. Eccles, J. S., & Wigfield, A. (2002). Motivational beliefs, values, and goals. Annual Review of Psychology, 53(1), 109–132.CrossRefGoogle Scholar
  22. Eccles, J. S., Midgley, C., & Adler, T. (1984). Grade-related changes in the school environment: Effects on achievement motivation. In J. G. Nicholls (Hrsg.), The development of achievement motivation (S. 283–331). Greenwich: JAI Press.Google Scholar
  23. Elliot, A. J. (1999). Approach and avoidance motivation and achievement goals. Educational Psychologist, 34(3), 169–189.CrossRefGoogle Scholar
  24. Elliot, A. J., & Church, M. A. (1997). A hierarchical model of approach and achievement motivation. Journal of Personality and Social Psychology, 72(1), 218–232.CrossRefGoogle Scholar
  25. Elliot, A. J., & Fryer, J. (2008). The goal construct in psychology. In J. Shah & W. Gardner (Hrsg.), Handbook of motivation science (S. 235–250). New York: Guilford.Google Scholar
  26. Faber, G., Tiedemann, J., & Billmann-Mahecha, E. (2011). Selbstkonzept und Lernfreude in der Grundschulmathematik: Die Bedeutung von Migration und Geschlecht. Längsschnittliche Ergebnisse aus der Hannoverschen Grundschulstudie. Heilpädagogische Forschung, 37(3), 127–143.Google Scholar
  27. Festinger, L. (1954). A theory of social comparison processes. Human Relations, 7(2), 117–140.CrossRefGoogle Scholar
  28. Filipp, S.-H. (1995). Kritische Lebensereignisse. Weinheim: Beltz.Google Scholar
  29. Finsterwald, M. (2006). Motivation und Schulübergang. Bedingungsfaktoren eines erfolgreichen Übergangs auf weiterführende Schulen. Berlin: Logos.Google Scholar
  30. Gabriel, K., Kastens, C., Poloczek, S., Schoreit, E., & Lipowsky, F. (2010). Entwicklung des mathematischen Selbstkonzepts im Anfangsunterricht – Der Einfluss des Klassenkontextes. Zeitschrift für Grundschulforschung, 3(1), 65–82.Google Scholar
  31. Ginsburg-Block, M. D., Rohrbeck, C. A., & Fantuzzo, J. W. (2006). A meta-analytical review of social, self-concept and behavioural outcomes of peer-assisted learning. Journal of Educational Psychology, 98(4), 937–947.CrossRefGoogle Scholar
  32. Gniewosz, B., Eccles, J. S., & Noack, P. (2012). Secondary school transition and the use of different sources of conformation for the construction of the academic self-concept. Social Development, 21(3), 537–557.CrossRefGoogle Scholar
  33. Hacker, H. (1990). Der zweite Schulbeginn. Perspektiven für einen schülergerechten Übergang in die Sekundarstufe I. Praxis Schule 5–10, 1(4), 8–10.Google Scholar
  34. Harazd, B., & Schürer, S. (2006). Veränderung der Schulfreude von der Grundschule zur weiterführenden Schule. In A. Schründer-Lenzen (Hrsg.), Risikofaktoren kindlicher Entwicklung. Migration, Leistungsangst und Schulübergang (S. 208–222). Wiesbaden: VS Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  35. Havighurst, R. J. (1971). Developmental tasks and education. New York: Longman.Google Scholar
  36. Helmke, A. (1983). Schulische Leistungsangst: Erscheinungsformen und Entstehungsbedingungen. Integration theoretischer Ansätze und empirische Analysen zu Risikofaktoren schulischer Leistungsangst in Schule und Familie. Frankfurt a. M.: Lang.Google Scholar
  37. Helmke, A. (1992). Selbstvertrauen und schulische Leistungen. Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  38. Helmke, A. (1993). Die Entwicklung der Lernfreude vom Kindergarten bis zur 5. Klassenstufe. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 7(2/3), 77–86.Google Scholar
  39. Helmke, A. (1998). Vom Optimisten zum Realisten? Zur Entwicklung des Fähigkeitsselbstkonzeptes vom Kindergarten bis zur 6. Klassenstufe. In F. E. Weinert (Hrsg.), Entwicklung im Kindesalter (S. 115–132). Weinheim: Psychologie Verlags Union.Google Scholar
  40. Hildebrandt, J. (2016). Das Erleben von Herausforderung und Bedrohung am Grundschulübergang. Analysen zu Validität, Leistungsentwicklung und Ressourcen. Berlin: Freie Universität Berlin.Google Scholar
  41. Hildebrandt, J., & Watermann, R. (2013). Reference group effects on performance-related emotions concerning the elementary school transition. Poster presented at the Annual Meeting of the American Educational Research Association (AERA) in San Francisco, 27 April–1 May.Google Scholar
  42. Hildebrandt, J., & Watermann, R. (2014). Erwartungen an den Grundschulübergang bei Schülern mit türkischem Migrationshintergrund: Eine Analyse übergangsbezogener positiver und negativer Emotionen. Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 34(3), 297–313.Google Scholar
  43. Hirsch, B. J., & Dubois, D. L. (1992). The relation of peer social support and psychological symptomatology during the transition to junior high school: A two year longitudinal analysis. American Journal of Community Psychology, 20(3), 333–347.CrossRefGoogle Scholar
  44. Hodapp, V. (1989). Anxiety, fear of failure, and achievement: Two path-analytic models. Anxiety Research, 1(4), 301–312.CrossRefGoogle Scholar
  45. Jerusalem, M. (1984). Selbstbezogene Kognitionen in schulischen Referenzgruppen: Eine Längsschnittstudie. Berlin: Free University Press.Google Scholar
  46. Jerusalem, M. (1990). Persönliche Ressourcen, Vulnerabilität und Streßerleben. Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  47. Jonkmann, K., Maaz, K., McElvany, N., & Baumert, J. (2010). Die Elternentscheidung beim Übergang in die Sekundarstufe I – Eine theoretische Adaption und empirische Überprüfung des Erwartungs-Wert-Modells. In K. Maaz, J. Baumert, C. Gresch & N. McElvany (Hrsg.), Der Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule – Leistungsgerechtigkeit und regionale, soziale und ethnisch-kulturelle Disparitäten (S. 253–282). Bonn/Berlin: BMBF.Google Scholar
  48. Knoppick, H., Becker, M., Neumann, M., Maaz, K., & Baumert, J. (2016). Das subjektive Erleben des Übergangs in die weiterführende Schule. Die Bedeutung der Antizipation für die Bewältigung dieses kritischen Lebensereignisses. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 48(3), 129–143.CrossRefGoogle Scholar
  49. Köller, O. (2000). Soziale Vergleichsprozesse im Kurssystem der gymnasialen Oberstufe. In J. Baumert (Hrsg.), TIMSS-III. Dritte Internationale Mathematik- und Naturwissenschaftsstudie. Mathematische und naturwissenschaftliche Bildung am Ende der Schullaufbahn. 2. Mathematische und physikalische Kompetenzen am Ende der gymnasialen Oberstufe (S. 215–228). Opladen: Leske u. Budrich.Google Scholar
  50. Köller, O. (2004). Konsequenzen von Leistungsgruppierungen. Münster: Waxmann.Google Scholar
  51. Krapp, A. (1993). Psychologie der Lernmotivation – Perspektiven der Forschung und Probleme ihrer pädagogischen Rezeption. Zeitschrift für Pädagogik, 39(2), 187–206.Google Scholar
  52. Kurtz, T., Watermann, R., Klingebiel, F., & Szczesny, M. (2010). Das emotionale Erleben des bevorstehenden Grundschulübergangs und die Rolle der elterlichen Unterstützung. In K. Maaz, J. Baumert, C. Gresch & N. McElvany (Hrsg.), Der Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule – Leistungsgerechtigkeit und regionale, soziale und ethnisch-kulturelle Disparitäten (S. 331–353). Bonn/Berlin: BMBF.Google Scholar
  53. Lazarus, R. S., & Folkman, S. (1984). Stress, appraisal, and coping. New York: Springer Publishing.Google Scholar
  54. Lazarus, R. S., & Launier, R. (1981). Streßbezogene Transaktionen zwischen Person und Umwelt. In J. R. Nitsch (Hrsg.), Streß. Theorien, Untersuchungen und Maßnahmen (S. 213–259). Bern: Huber.Google Scholar
  55. Leffelsend, S., & Harazd, B. (2003). Konstruktion und Validierung eines Fragebogens zur Erfassung der affektiven Bewertung des Übergangs von der Grundschule zur weiterführenden Schule. In E. J. Brunner, P. Noack, G. Scholz & I. Scholl (Hrsg.), Diagnose und Intervention in schulischen Handlungsfeldern (S. 141–157). Münster: Waxmann.Google Scholar
  56. Lohaus, A., Vierhaus, M., & Ball, J. (2005). Der Wechsel zur weiterführenden Schule. Generelle und differenzielle Effekte auf Stresserleben und psychische Anpassung. In S. R. Schilling, J. R. Sparfeldt & C. Pruisken (Hrsg.), Aktuelle Aspekte pädagogisch-psychologischer Forschung (S. 87–110). Münster: Waxmann.Google Scholar
  57. Lüdtke, O., & Köller, O. (2002). Individuelle Referenznormorientierung und soziale Vergleiche im Mathematikunterricht. Einfluss unterschiedlicher Referenzrahmen auf das fachspezifische Selbstkonzept der Begabung. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 34(3), 156–166.CrossRefGoogle Scholar
  58. Lüdtke, O., Köller, O., Artelt, C., Stanat, P., & Baumert, J. (2002). Eine Überprüfung von Modellen zur Genese akademischer Selbstkonzepte: Ergebnisse aus der PISA-Studie. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 16(3–4), 151–164.CrossRefGoogle Scholar
  59. Maaz, K., Baumert, J., Gresch, C., & McElvany, N. (2010). Der Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule – Leistungsgerechtigkeit und regionale, soziale und ethnisch- kulturelle Disparitäten. Bonn/Berlin: BMBF.Google Scholar
  60. Mackenzie, E., McMaugh, A., & O’Sullivan, K.-A. (2012). Perceptions of primary to secondary school transitions: Challenge or threat? Issues in Educational Research, 22, 298–314.Google Scholar
  61. Marsh, H. W. (1987). The big-fish-little-pond effect on academic self-concept. Journal of Educational Psychology, 79(3), 280–295.CrossRefGoogle Scholar
  62. Marsh, H. W., & Craven, R. G. (2006). Reciprocal effects of self-concept and performance from a multidimensional perspective: Beyond seductive pleasure and unidimensional perspectives. Perspectives on Psychological Science, 1(2), 133–163.CrossRefGoogle Scholar
  63. Marsh, H. W., & Hau, K. T. (2003). Big-fish-little-pond effect on academic self-concept: A cross-cultural (26 country) test of the negative effects of academically selective schools. American Psychologist, 58(5), 364–376.CrossRefGoogle Scholar
  64. Marsh, H. W., Kong, C. K., & Hau, K. T. (2000). Longitudinal multilevel models of the big-fish-little-pond effect on academic self-concept: Counterbalancing contrast and reflected-glory effects in Hong Kong schools. Journal of Personality and Social Psychology, 78(2), 337–349.CrossRefGoogle Scholar
  65. Marsh, H. W., Trautwein, U., Lüdtke, O., Köller, O., & Baumert, J. (2005). Academic self-concept, interest, grades, and standardized test scores: Reciprocal effects models of causal ordering. Child Development, 76(2), 397–416.CrossRefGoogle Scholar
  66. Martin, A. J. (2007). Examining a multidimensional model of student motivation and engagement using a construct validation approach. British Journal of Educational Psychology, 77(2), 413–440.CrossRefGoogle Scholar
  67. Martschinke, S. (2001). Identitätsentwicklung und Selbstkonzept. In W. Einsiedler, M. Götz, H. Hacker, J. Kahlert, R. W. Keck & U. Sandfuchs (Hrsg.), Handbuch Grundschulpädagogik und Grundschuldidaktik (S. 229–232). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.Google Scholar
  68. Martschinke, S., & Kammermeyer, G. (2006). Selbstkonzept, Lernfreude und Leistungsangst und ihr Zusammenspiel im Anfangsunterricht. In A. Schründer-Lenzen (Hrsg.), Risikofaktoren kindlicher Entwicklung. Migration, Leistungsangst und Schulübergang (S. 125–139). Wiesbaden: VS Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  69. Nagengast, B., & Marsh, H. W. (2012). Big fish in little ponds aspire more: Mediation and cross-cultural generalizability of school-average ability effects on self-concept and career aspirations in science. Journal of Educational Psychology, 104(4), 1033–1053.CrossRefGoogle Scholar
  70. Nicholls, J. G. (1984). Achievement motivation: Conceptions of ability, subjective experience, task choice, and performance. Psychological Review, 91(3), 328–346.CrossRefGoogle Scholar
  71. Ophuysen, S. van. (2006). Erlebte Unterstützung im Elternhaus und die emotionale Qualität der Übergangserwartungen von Grundschülern. In A. Schründen-Lenzen (Hrsg.), Risikofaktoren kindlicher Entwicklung. Migration, Leistungsangst und Schulübergang (S. 223–239). Wiesbaden: VS Verlag.Google Scholar
  72. Ophuysen, S. van. (2008). Zur Veränderung der Schulfreude von Klasse 4 bis 7. Eine Längsschnittanalyse schulformspezifischer Effekte von Ferien und Grundschulübergang. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 22(3–4), 293–306.CrossRefGoogle Scholar
  73. Ophuysen, S. van. (2009). Moving to secondary school: On the role of affective expectations in a tracking school system. European Educational Research Journal, 8(3), 434–446.CrossRefGoogle Scholar
  74. Paulick, I. (2011). Zielorientierungen und schulisches Lernen am Grundschulübergang. Göttingen: Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen.Google Scholar
  75. Paulick, I., Watermann, R., & Nückles, M. (2013). Achievement goals and school achievement: The transition to different school tracks in secondary school. Contemporary Educational Psychology, 38(1), 75–86.CrossRefGoogle Scholar
  76. Pekrun, R. (1991). Prüfungsangst und Schulleistung: Eine Längsschnittanalyse. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 5(2), 99–109.Google Scholar
  77. Preckel, F., & Brüll, M. (2010). The benefit of being a big fish in a big pond: Contrast and assimilation effects on academic self-concept. Learning and Individual Differences, 20(5), 522–531.CrossRefGoogle Scholar
  78. Rogers, C., Galloway, D., Armstrong, D., Jackson, C., & Leo, E. (1994). Changes in motivational style over the transfer from primary school to secondary school: Subject and dispositional effects. Educational and Child Psychology, 11(2), 26–38.Google Scholar
  79. Schiefele, U. (2008). Lernmotivation und Interesse. In W. Schneider & M. Hasselhorn (Hrsg.), Handbuch der Psychologie (Pädagogische Psychologie, Bd. 10, S. 38–49). Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  80. Schrader, F.-W. (2006). Diagnostische Kompetenz von Eltern und Lehrern. In D. H. Rost (Hrsg.), Handwörterbuch Pädagogische Psychologie (S. 95–100). Weinheim: Psychologie Verlags Union.Google Scholar
  81. Schwarzer, R. (2000). Streß, Angst und Handlungsregulation (4. Aufl.). Stuttgart: Kohlhammer.Google Scholar
  82. Schwarzer, R., & Jerusalem, M. (1982). Selbstwertdienliche Attributionen nach Leistungsrückmeldungen. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 14(1), 47–57.Google Scholar
  83. Schwarzer, R., & Jerusalem, M. (1983). Selbstkonzeptentwicklung in schulischen Referenzgruppen – eine dynamische Mehrebenenanalyse. Zeitschrift für Personenzentrierte Psychologie und Psychotherapie, 2(1), 79–87.Google Scholar
  84. Schwarzer, R., & Jerusalem, M. (1989). Erfassung leistungsbezogener und allgemeiner Kontroll- und Kompetenzerwartungen. In G. Krampen (Hrsg.), Diagnostik von Attributionen und Kontrollüberzeugungen (S. 127–133). Göttingen: Hogrefe.Google Scholar
  85. Schwarzer, R., & Jerusalem, M. (2002). Das Konzept der Selbstwirksamkeit. Zeitschrift für Pädagogik, 44, 28–53 (Beiheft: Selbstwirksamkeit und Motivationsprozesse in Bildungsinstitutionen).Google Scholar
  86. Schwarzer, R., & Lange, B. (1983). Test anxiety development from grade 5 to grade 10: A structural equation approach. In H. M. van der Ploeg, R. Schwarzer & C. D. Spielberger (Hrsg.), Advances in test anxiety research (Bd. 2, S. 147–157). Lisse: Swets & Zeitlinger.Google Scholar
  87. Schwinger, M., & Wild, E. (2006). Die Entwicklung von Zielorientierungen im Fach Mathematik von der 3. bis 5. Jahrgangsstufe. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 20(4), 269–278.CrossRefGoogle Scholar
  88. Schwinger, M., & Wild, E. (2012). Prevalence, stability, and functionality of achievement goal profiles in mathematics from third to seventh grade. Contemporary Educational Psychology, 37(1), 1–13.CrossRefGoogle Scholar
  89. Shavelson, R. J., Hubner, J. J., & Stanton, G. C. (1976). Self-concept: Validation of construct interpretations. Review of Educational Research, 46(3), 407–441.CrossRefGoogle Scholar
  90. Sirsch, U. (2000). Probleme beim Schulwechsel. Die subjektive Bedeutung des bevorstehenden Wechsels von der Grundschule in die weiterführende Schule. Münster: Waxmann.Google Scholar
  91. Sirsch, U. (2003). The impending transition from primary to secondary school: Challenge or threat? International Journal of Behavioral Development, 27(5), 385–395.CrossRefGoogle Scholar
  92. Skaalvik, E. M., & Rankin, R. J. (1995). A test of the internal/external frame of reference model at different levels of math and verbal self-perception. American Educational Research Journal, 35(2), 161–184.CrossRefGoogle Scholar
  93. Skinner, E. A., & Edge, K. (2002). Parenting, motivation, and the development of coping. In L. J. Crockett (Hrsg.), The Nebraska symposium on motivation: Motivation, agency, and the life course (S. 77–143). Lincoln: University of Nebraska Press.Google Scholar
  94. Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung. (2011). Übersicht über die Strukturen allgemein bildender Schulen der Länder in der Bundesrepublik Deutschland. München.Google Scholar
  95. Topping, K. (2011). Primary-secondary-transition: Differences between teachers’ and childrens’s perceptions. Improving Schools, 14(3), 268–285.CrossRefGoogle Scholar
  96. Trautwein, U., Lüdtke, O., Schnyder, I., & Niggli, A. (2006). Predicting homework effort: Support for a domain-specific, multilevel homework model. Journal of Educational Psychology, 98(2), 438–456.CrossRefGoogle Scholar
  97. Valentine, J. C., DuBois, D. L., & Cooper, H. (2004). The relation between self-beliefs and academic achievement: A meta-analytic review. Educational Psychologist, 39(2), 111–133.CrossRefGoogle Scholar
  98. Valtin, R., & Wagner, C. (2004). Der Übergang in die Sekundarstufe I: Psychische Kosten der externen Leistungsdifferenzierung. Psychologie in Erziehung und Unterricht, 51(1), 52–68.Google Scholar
  99. Wagner, C., & Valtin, R. (2003). Noten oder Verbalbeurteilung? Die Wirkung unterschiedlicher Bewertungsformen auf die schulische Entwicklung von Grundschulkindern. Zeitschrift für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie, 35(1), 27–36.CrossRefGoogle Scholar
  100. Watermann, R., Klingebiel, F., & Kurtz, T. (2010). Die motivationale Bewältigung des Grundschulübergangs aus Schüler- und Elternsicht. In K. Maaz, J. Baumert, C. Gresch & N. McElvany (Hrsg.), Der Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule – Leistungsgerechtigkeit und regionale, soziale und ethnisch-kulturelle Disparitäten (S. 355–383). Bonn/Berlin: BMBF.Google Scholar
  101. Weinert, F. E., & Stefanek, J. (1997). Entwicklung vor, während und nach der Grundschulzeit: Ergebnisse aus dem SCHOLASTIK-Projekt. In F. E. Weinert & A. Helmke (Hrsg.), Entwicklung im Grundschulalter (S. 423–451). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  102. Weißbach, B. (1985). Ist der Sekundarstufenschock vermeidbar? Die Deutsche Schule, 7, 293–303.Google Scholar
  103. Wiederhold, K. A., & Mitzlaff, H. (1987). Schüler und Übergang. Eine Befragung von Schülerinnen und Schülern. Pädagogik heute, 6, 29–32.Google Scholar
  104. Wigfield, A., Eccles, J. S., MacIver, D., Reuman, D. A., & Midgley, C. (1991). Transitions during early adolescence: Changes in children’s domain-specific self-perceptions and general self-esteem across the transition to junior high school. Developmental Psychology, 27(4), 552–565.CrossRefGoogle Scholar
  105. Zeinz, H. (2006). Schulische Selbstkonzepte und soziale Vergleiche in der Schule: Welche Rolle spielt die Einführung von Schulnoten? Inaugural-Dissertation. Erlangen, Nürnberg: Erziehungswissenschaftliche Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität.Google Scholar
  106. Zeinz, H., & Köller, O. (2006). Noten, soziale Vergleiche und Selbstkonzepte in der Grundschule. In A. Schründer-Lenzen (Hrsg.), Risikofaktoren kindlicher Entwicklung. Migration, Leistungsangst und Schulübergang (S. 177–190). Wiesbaden: VS Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  107. Zhang, Y., Watermann, R., & Daniel, A. (2016). Are multiple goals in elementary students beneficial for their school achievement? A latent class analysis. Learning and Individual Differences, 51, 100–110.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2019

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachbereich Erziehungswissenschaft und PsychologieFreie Universität BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations