Advertisement

Werkstoff und Fertigung

  • Ewald WernerEmail author
  • Erhard Hornbogen
  • Norbert Jost
  • Gunther Eggeler
Chapter
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Urformen ist ein Oberbegriff und vereint nach DIN 8580 alle Fertigungsverfahren, bei denen aus einem formlosen Stoff ein fester Körper hergestellt wird. Urformen wird genutzt, um die Erstform eines geometrisch bestimmten, festen Körpers herzustellen und den Stoffzusammenhalt zu schaffen. Zum Urformen können Ausgangsstoffe im flüssigen, gasförmigen, plastischen, körnigen oder pulverförmigen Zustand, d.h. mit unterschiedlichem rheologischen Verhalten, genutzt werden. Man unterscheidet auf Grund unterschiedlicher Kombinationen einzelner Verfahrensweisen zwischen Galvanoplastik, Pulvermetallurgie und Gießereitechnik.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2016

Authors and Affiliations

  • Ewald Werner
    • 1
    Email author
  • Erhard Hornbogen
    • 2
  • Norbert Jost
    • 3
  • Gunther Eggeler
    • 4
  1. 1.TU MünchenGarchingDeutschland
  2. 2.Universität BochumBochumDeutschland
  3. 3.FH PforzheimPforzheimDeutschland
  4. 4.Universität BochumBochumDeutschland

Personalised recommendations