Schwierigkeiten der histologischen Diagnose der Anfangsstadien des Collumcarcinoms

  • H. Zacherl
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie book series (VERH.GYNÄKOLOG., volume 31)

Zusammenfassung

Die Schwierigkeit der histologischen Diagnose des Collumcarcinoms in seinem Frühstadium liegt in der Abgrenzung des sog. Oberflächencarcinoms von sicher reversiblen, gutartigen Plattenepithelveränderungen-Atypien, etwa die Basalzell-Hyperaktivität und andererseits in der Erkennung des beginnenden ordinären bösartigen epithelialen Blastoms des Collum uteri. Nach dem Befunde des Histologen richtet sich also die Therapie, ob eine radikale Carcinombehandlung, sei es durch Radikaloperation oder volle Strahlenbehandlung mit allen ihren Gefahren und Folgen durchgeführt wird, ob man sich im Falle eines Oberflächencarcinoms mit weniger einschneidenden therapeutischen Maßnahmen, wie ausgiebige Konisation oder Portioamputation mit gleichzeitiger Cervixcurettage, begnügen kann oder ob überhaupt bloß die übliche konservative Behandlung einer erodierten Portio notwendig ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1957

Authors and Affiliations

  • H. Zacherl
    • 1
  1. 1.WienÖsterreich

Personalised recommendations