Advertisement

Das Blatt

Chapter

Zusammenfassung

Die Blätter sind Grundorgane des Kormus und seitliche Anhangsorgane der Sprossachse. Die Blattanlagen (Blattprimordien) entstehen exogen aus der Tunica des Vegetationskegels (vgl. Elodea canadensis). Aufgrund des stärkeren Flächen- und geringeren Dickenwachstums plattet sich der Blatthöcker bald ab, sodass sich der charakteristische flächige Bau des Laubblattes ausbildet. Das Wachstum des Blattes geht von Meristemen aus, die an der Blattspitze (akroplast), oder der Blattbasis (basiplast) sowie auch interkalar liegen können. Im typischen Fall ist das akroplaste Wachstum auf einen kurzen Zeitraum begrenzt und wird durch basiplastes und interkalares Wachstum von Randmeristemen abgelöst. Bei der Wüstenpflanze Welwitschia mirabilis wird nur ein Paar von Blättern gebildet, das an der Basis lebenslang nachwächst und an der Spitze abstirbt. Die Wedel der meisten Farne besitzen eine Scheitelzelle oder Scheitelkante, die für ihr akroplastes Wachstum verantwortlich ist. Der Farnwedel ist während seiner Entwicklung eingerollt, da die basalen Anteile zuerst entstehen und die Scheitelzelle schützend umgeben können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Lehrstuhl für Allgemeine und Molekulare BotanikUniversität Bochum Fak. BiologieBochumDeutschland
  2. 2.Städtisches Ruhrtal-GymnasiumSchwerteDeutschland

Personalised recommendations