Advertisement

Grubenlokomotiven

  • H. Hoffmann
  • C. Hoffmann

Zusammenfassung

Nach der Art des Antriebes ist zu unterscheiden zwischen Druckluftlokomotiven, Verbrennungslokomotiven und elektrischen Lokomotiven. Für den Antrieb der Verbrennungslokomotiven stehen Benzol- und Dieselmotoren zur Verfügung, jedoch werden die Benzollokomotiven von den Diesellokomotiven verdrängt, weil die Abgase des Benzolmotors den Grubenwettern einen zu hohen giftigen CO-Gehalt zuführen und das leichtflüchtige Benzol im Gegensatz zum Dieselöl Explosionsgefahren mit sich bringt. Neue Benzollokomotiven werden deshalb von der Bergbehörde nicht mehr zugelassen. Elektrische Lokomotiven werden als Fahrdraht- oder als Akkumulatorlokomotiven ausgeführt. Die äußerst wirtschaftliche, in ihren Fahreigenschaften ausgezeichnete Fahrdrahtlokomotive ist an die Fahrdrahterstreckung gebunden und aus Sicherheitsgründen in ihrem Zulassungsbereich stark beschränkt. Diese Nachteile entfallen bei der Akkumulatorlokomotive, die aber im Betriebe teurer und empfindlicher ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG, Berlin / Göttingen / Heidelberg 1950

Authors and Affiliations

  • H. Hoffmann
    • 1
  • C. Hoffmann
    • 2
  1. 1.Bergschule BochumDeutschland
  2. 2.MaschinenlaboratoriumsBochumDeutschland

Personalised recommendations