Advertisement

Grundlagen der Schalentheorie

  • A. Aas-Jakobsen

Zusammenfassung

Die Berechnungsgrundlage für die Schalen nach der mathematischen Elastizitätstheorie ist bei Love [92.1] zu finden. Die praktische Anwendung der Elastizitätstheorie für die Berechnung zylindrischer Schalen ist in erster Linie Finsterwalder [33.1], Donnell [33.2, 34.2], FLÜgge [34.3] und Dischinger [35.1] zu verdanken, deren Arbeiten für die Entwicklung der Schalentheorie von grundlegender Bedeutung gewesen sind. Eine Reihe von Verfassern hat die Theorie der Zylinderschalen bearbeitet, um zu vereinfachten Berechnungsmethoden zu gelangen. Die wichtigsten Beiträge dieser Art sind von Valette [34.4], Schorer [35.5], Aas-Jakobsen [39.2, 55.1], Wlassov [44.2], Jenkins [47.8], Lundgren [49.5], Olsen [51.8], Parme [52.1], Gibson and Cooper [54.3], Tottenham [54.8], Rabich [55.4, 56.4], RÜdiger und Urban [55.5] und Holand [56.2] gebracht worden. Diese und auch andere Arbeiten sollen in den folgenden Abschnitten getrennt behandelt werden. Es sollen in diesem Abschnitt nur die grundlegenden Arbeiten besprochen werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1958

Authors and Affiliations

  • A. Aas-Jakobsen
    • 1
  1. 1.OsloNorwegen

Personalised recommendations