Advertisement

pn-Übergänge pp 115-138 | Cite as

Der Thyristor

  • Eberhard Spenke
Part of the Halbleiter-Elektronik book series (HALBLEITER, volume 5)

Zusammenfassung

Bei einem psn-Gleichrichter ist das Mittelgebiet einheitlich dotiert, in Abb. 16.1, oben, beispielsweise einheitlich n-dotiert. Bei einem gesteuerten Gleichrichter ist dagegen das schwach dotierte Mittelgebiet links schwach n- und rechts schwach p-dotiert, so daß es sich dann um eine Vierschichtstruktur handelt (Abb. 16.1, unten).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Moll, E. L.; Tanenbaum, M.; Goldey, J. M; Holonyak, N. H.: Proc. IRE 44 (1956) 1174CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Gerlach, W.: Z. angew. Phys. 19 (1965) 396–400.Google Scholar
  3. 2a.
    Voss, P.: IEEE Trans. Electr. Dev. ED 20 (1973) 299–303.CrossRefGoogle Scholar
  4. 2b.
    Voss, P.: Dynamische Probleme der Thyristortechnik. Depenbrock, M. (Hrsg.), S. 251 – 262. Berlin: VDE-Verlag 1971Google Scholar
  5. 3.
    Gentry, F. E.; Moyson, J.: IEEE Device Conference 1968, p.110Google Scholar
  6. 4.
    Aldrich, R. W.; Holonyak Jr., N.: J. appl. Phys. 30 (1959) 1819CrossRefGoogle Scholar
  7. 5.
    Frohmader, K. P.: Physik des Kurzschlußemitters, Diss. TU Aachen 1971.Google Scholar
  8. 5a.
    Burtscher, J. und E. Spenke: Siemens Forsch, u. Entw. Ber. 3 (1974) 234–247Google Scholar
  9. 6.
    Herlet, A.: Solid-State Electr. 8 (1965) 655–671CrossRefGoogle Scholar
  10. 7.
    Lp ist die Diffusionslänge der Defektelektronen in der n-Basis. Sie bestimmt zusammen mit Weft die Werte von αpnp in den Abb. 18.7 und 18.8.Google Scholar
  11. 8.
    Schnöller, M. S.: IEEE Trans. Electr. Devices ED-21 (1974) 313CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin, Heidelberg 1979

Authors and Affiliations

  • Eberhard Spenke
    • 1
  1. 1.Siemens AGPretzfeld/OberfrankenDeutschland

Personalised recommendations