Advertisement

Die Problematik des Datenschutzes in Einem Klinischen Krebsregister mit Mehreren Beteiligten Kliniken

  • R. Gotzhein
Conference paper
Part of the Medizinische Informatik und Statistik book series (MEDINFO, volume 58)

Zusammenfassung

In Erlangen wurde unter Beteiligung aller dort onkologisch tätigen Universitätskliniken ein klinisches Krebsregister eingerichtet. Besondere Aufgaben dieses Registers sind die Unterstützung der Nachsorge krebskranker Patienten sowie — bei erweitertem Befragungs- und Untersuchungsprogramm über die Empfehlungen der ADT hinaus — Krankheitsverlaufsanalysen bei bestimmten Krebserkrankungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturangaben

  1. /1/.
    Harrison, M. A., Ruzzo, W. L., Ullmann, J. D.: „Protection in Operating Systems“, Communications of the ACM, Vol. 19, 8 (1976), S. 461 - 471CrossRefGoogle Scholar
  2. /2/.
    Harrison, M. A., Ruzzo, W. L.: „Monotonic Protection Systems“, Foundations of Secure Computation, Academic Press, New York 1978, S. 337 - 366Google Scholar
  3. /3/.
    Reitenspieß, M.:Sprachkonstrukte zur Spezifikation und korrekten Implementation von Schutzproblemen, Arbeitsberichte des IMMD Bd. 16, Nr. 8, Universität Erlangen-NürnbergGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1985

Authors and Affiliations

  • R. Gotzhein
    • 1
  1. 1.Institut für Medizinische Statistik und DokumentationUniversität Erlangen/NürnbergErlangenDeutschland

Personalised recommendations