Advertisement

Werkstätten und Lager

  • Alfred Schneider
Part of the Große Dampfkraftwerke book series (DAMPFKRAFTWERKE, volume 3 / B)

Zusammenfassung

In einer Kraftwerksanlage sind naturgemäß viele Teile einem Verschleiß unterworfen und müssen nach gewisser Zeit entweder repariert oder durch neue Teile ersetzt werden. Bei betriebswichtigen Aggregaten wie Dampferzeugern, Kohlenmühlen, Turbosätzen, Gebläsen, Behältern und anderen Anlageteilen führt man deshalb turnusmäßige Revisionen durch, um nach Möglichkeit die nächste Betriebsperiode ohne Unterbrechung durchstehen zu können. Die Verschleißteile, insbesondere die Lager und die Kupplungen, werden hierbei überprüft und bei Bedarf nachgearbeitet. Bei dieser Gelegenheit empfiehlt es sich auch, die sich drehenden Aggregatgruppen auf Verlagerungen hin zu untersuchen, die durch Fundamentsetzungen oder durch den Betrieb selbst zustande gekommen sein können. Verlagerungen haben in der Regel unruhigeren Lauf zur Folge. Ein Nachrichten muß in solchen Fällen unbedingt erfolgen. Behälter und Becken müssen bei Bedarf gereinigt werden. Neben den oben angeführten Revisionsarbeiten, die während einer geplanten oder erzwungenen Stillstandsperiode durchgeführt werden, fallen Reparaturen an, die während einer Betriebsperiode ohne Unterbrechung des Betriebes erledigt werden können. Hierzu gehören die Reparaturen oder Revisionen an wichtigen Organen, wie Pumpengruppen, Vorwärmern, elektrischen Anlagenteilen, Sonderarmaturen und anderen Elementen, die als Reserve fest installiert sind oder durch Umführungsleitungen abgeschaltet werden können, um bei Ausfall eines dieser Aggregate nicht den Betrieb unterbrechen zu müssen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • Alfred Schneider

There are no affiliations available

Personalised recommendations