Advertisement

Über die Methode von Langmuir zur theoretischen Behandlung gasgefüllter Glühlampen

  • H. Schirmer
  • I. Stober
  • J. Friedrich
Conference paper
Part of the Technisch-wissenschaftliche Abhandlungen der Osram-Gesellschaft book series (OSRAM, volume 9)

Zusammenfassung

In Erweiterung der von LANGMUIR und später von GEISS angewendeten Methoden und Berechnungen wurde die Wärmeleitfähigkeit der Edelgase Argon, Krypton und Xenon theoretisch berechnet und mit ihrer Hilfe die Schichtdicke der Langmuirschicht, d. h. der einen zylindrischen Leuchtkörper umgebenden Schicht eines Gases, in der die Wärme allein durch Wärmeleitung abgeführt wird, während außerhalb davon Konvektion vorherrscht, für verschiedene Leuchtkörperdurchmesser bestimmt. Außerdem wurden die Wärmeverluste je cm Zylinderlänge in diesen Gasen ermittelt. Gegenüber den früheren Rechnungen sind sowohl der Durchmesser- als auch der Temperaturbereich erweitert worden. Als Beispiel wird eine vorgegebene Quarz- Jod-Lampe behandelt und die qualitative Druckabhängigkeit des Wärmeverlustes ermittelt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Langmuir, I.: Phys. Rev. 34 (1912) S. 401.Google Scholar
  2. Hund, F.: Theoretische Physik, Bd. 3, 2. Aufl. Stuttgart 1956.Google Scholar
  3. Eucken, A.: Lehrbuch d. chem. Physik, 3. Aufl. Bd. II, 1. Leipzig 1948.Google Scholar
  4. Geiss, W.: Philips Techn. Rdschau 6 (1941) S. 338.Google Scholar
  5. Landolt-Börnstein, Tabellen, 6. Aufl. Bd. 1/1. Berlin-Göttingen-Heidelberg 1950. Abschnitt 13241 (E. U. FRANCK ), S. 325.Google Scholar
  6. Lösch, F.: 7-stellige Tafeln der elementaren transzendenten Funktionen. Berlin-GöttingenHeidelberg 1954.CrossRefGoogle Scholar
  7. American Institute of Physics Handbook. New York 1957.Google Scholar
  8. Bowtell, J. N., J. A. Moore: Brit. Patentschrift Nr. 952 938 vom 16. 8. 61.Google Scholar
  9. Seeliger, R.: Phys. Z. 26 (1925) S. 282.Google Scholar
  10. Brody, I., F. Körösy: J. appl. Phys. 10 (1939) S. 584.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1967

Authors and Affiliations

  • H. Schirmer
  • I. Stober
  • J. Friedrich

There are no affiliations available

Personalised recommendations