Advertisement

Über die Bildung von Zirkon und Protactinium bei der Bestrahlung des Thoriums mit Neutronen

  • Otto Hahn
  • Fritz Strassmann

Zusammenfassung

In einer Arbeit über „einige weitere Produkte der Uranspaltung“ haben wir ein Zirkon-Isotop von 26 Tagen Halbwertszeit beschrieben, das sowohl bei der Verarbeitung des bestrahlten Urans selbst als auch in dem „aktiven Niederschlag“ der gasförmigen Uranspaltprodukte nachgewiesen wurde2). Dabei kam uns der Verdacht, daß eine früher von Meitner, Strassmann und Hahn 3) vor der Auffindung der Kernspaltung als Protactinium-Isotop von 25 Tagen angesprochene aus Thorium erzeugte Substanz vielleicht gar kein Protactinium, sondern vielleicht identisch sei mit dem bei der Uranspaltung aufgefundenen Zirkon-Isotop praktisch gleicher Halbwertszeit. Die chemische Abscheidung war nämlich für die beiden Produkte dieselbe: Fällung mit Phosphorsäure aus stark salzsaurer Lösung, wobei sowohl das Zirkon wie das Protacinium ausfallen, das Uran X aber in Lösung bleibt. Da vor der Auffindung der Kernspaltung an ein Zirkon nicht zu denken war, war der Schluß auf Protactinium zwingend.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 2).
    Otto Hahn u. Fritz Strassmann, Naturwiss. 28, 549 (i94°)Google Scholar
  2. 3).
    L. Meitner, F. Strassmann u. O. Hahn, Z. Physik 109, 538 (1938).CrossRefGoogle Scholar
  3. 4).
    Z. B. O. Hahn u. F. Strassmann, Naturwiss. 27, 544 (1939).CrossRefGoogle Scholar
  4. 5).
    N. Bohr u. I. A. Wheeler, Physic. Rev. 56, 426 (1939)Google Scholar
  5. 6).
    A. v. Grosse u. E. T. Booth, Physic. Rev. 57, 664 (1940).Google Scholar
  6. 1).
    A. v. Grosse, Ber. dtsch. ehem. Ges. 61, 238 (1928).Google Scholar
  7. 1).
    A. v. Grosse u. E. T. Booth, 1. c.Google Scholar
  8. 1).
    L. Meitner, F. Strassmann u. O. Hahn, 1. c.Google Scholar
  9. 1).
    J. Ehem. Soc. (Lond.) 1937, 577; 1939, 1914.Google Scholar
  10. 2).
    Vgl. hierzu Helvet. chim. Acta 24, 217 (1914).Google Scholar
  11. 1).
    S. Ansbacher, Proc. Soc. exper. Biol. a. Med. 44, 248 (1940).CrossRefGoogle Scholar
  12. 2).
    H. Dam u. J. Glavind, Biochemic. J. 32, 1018 (1938).Google Scholar
  13. 1).
    G. I. Taylor, Phil. Trans. (A) 223, 289 (1923).CrossRefGoogle Scholar
  14. 2).
    W. Büchheim, H. A. Stuart u. H. Menz, Z. Physik 112, 407 (1939)-Google Scholar
  15. 3).
    W. C. Pieree, J. ehem. Phys. 5, 717 (1937).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1941

Authors and Affiliations

  • Otto Hahn
    • 1
  • Fritz Strassmann
    • 1
  1. 1.Berlin-DahlemDeutschland

Personalised recommendations