Advertisement

Das kontinuierliche Spektrum und die Farbtemperatur der Sonne im Bereich 3000– 7000 Å

  • H. Kienle

Zusammenfassung

Die Intensitätsverteilung im kontinuierlichen Spektrum der Sonne läßt sich nach den bisherigen Erfahrungen nicht über größere Wellenlängenbereiche durch eine einheitliche Farbtemperatur darstellen (1), da die Form der Energiekurve, wie Fig. 1 zeigt, nicht der eines schwarzen Körpers entspricht. Man kann aus begrenzten Spektralbereichen in der üblichen Weise „schwarze Temperaturen“ T s (d. i. die Temperatur eines schwarzen Körpers, der in diesem Bereich die gleiche absolute Emission pro Oberflächeneinheit hat wie die Sonne) oder „Farbtemperaturen“ T c (d. i. die Temperatur eines schwarzen Körpers, der in diesem Bereich die gleiche relative spektrale Energieverteilung aufweist wie die Sonne) ableiten, die beide Funktion der Wellenlänge sein werden, wenn die Sonne nicht wie ein schwarzer Körper strahlt. Fig. 2 veranschaulicht diese Abhängigkeit, die für die schwarze Temperatur wesentlich geringer ist als für die Farbtemperatur. Kennzeichnend ist vor allem der außerordentlich starke Abfall der Farbtemperatur im UV bis auf Werte in der Gegend von 3000° gegenüber etwa 7000° in der Umgebung des Maximums der Energiekurve.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. (1).
    A. Brill, Die Temperaturen der Fixsterne. Handbuch der Astrophysik V/i (1932).Google Scholar
  2. (2).
    G. F. W. Mulders, On the Energy Distribution in the Continuous Spectrum of the Sun. Z. f. Astrophys. 11, 132Google Scholar
  3. (3).
    E. Pettjt, Spectral Energy-Curve of the Sun in the Ultraviolet. Ap. J. 91. 159 (1940).CrossRefGoogle Scholar
  4. (4).
    A. Arnulf, D. Chalonge et G. Déjardin, Sur la distribution de l’énergie dans le sprectre continu du Soleil entre 4500 et 3300 A. C. R. Aad Sci. Paris 210. 325 (1940).Google Scholar
  5. D. Chalonge et G. Déjardin, Sur la courbe d’énergie du spetre solaire. Bull. Soc. Franc. Phys. 1940. Nr. 441.Google Scholar
  6. (5).
    M. Minnaert, G. F. W. Mulders, I. Houtgast, Photometrie Atlas of the Solar Spectrum. Amsterdam 1940.Google Scholar
  7. (6).
    D. Chalonge et G. Dejardin, Sur le spectre continu des etoiles du type Go. C. R. Acad. Sei. Paris 210, 558 (T940).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1941

Authors and Affiliations

  • H. Kienle
    • 1
  1. 1.PotsdamDeutschland

Personalised recommendations