Advertisement

Radix Sarsaparillae

  • J. Moeller

Zusammenfassung

Der Querschnitt zeigt die breite Rinde scharf abgegrenzt von dem markhaltigen Kern. Das Rindenparenchym geht nach aussen in eine mehrfache Schicht stark einseitig (aussen) verdickter Zellen über (1 u. 3). Diese Hy pode r mi s ist von Oberhaut bedeckt, deren Zellen zu kürzeren oder längeren dünnwandigen, daher schlaffen Haaren (3) ausgewachsen sind. An vielen Wurzeln sind die Haare abgescheuert. Der Kern ist von einer lückenlos gefügten Endodermis umgeben. Die Zellen derselben sind axial gestreckt (5, en), am Querschnitt fast quadratisch und gleichmässig verdickt (2) oder radial gestreckt und an der Innenseite stärker verdickt (4). Die Endodermis umschliesst den Gefässbündelcylinder. Die Holztheile bestehen aus Tüpfel- und Treppengefässen , welche radiale Gruppen bilden und nach innen zu grösser werden (2). Sie sind von sklerotischen Fasern umgeben, Zwischen je zwei benachbarten Gefässgruppen liegt der am Querschnitte elliptische Siebstrang (Phloem, Cambiform).Das Rinden- und Markparenchym ist mit Stärke erfüllt, die in manchen Wurzeln zum Theil verkleistert ist (4). Viele Zellen enthalten Bündel von Krystallnadeln, einige gelbes Harz.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1892

Authors and Affiliations

  • J. Moeller
    • 1
  1. 1.Universität InnsbruckDeutschland

Personalised recommendations