Advertisement

Einfluß der Betriebsweise von wärmetechnischen Anlagen auf den Energiebedarf

  • M. Rudolph
Conference paper
Part of the FfE - Schriftenreihe der Forschungsstelle für Energiewirtschaft book series (FFE, volume 17)

Zusammenfassung

Das Betriebsverhalten wärmetechnischer Anlagen unter stationären Bedingungen läßt sich in der Regel durch lineare Kennlinien beschreiben. Bei Fertigungsanlagen wird dabei der Energieverbrauch pro Zeit bzw. seine Bestandteile über der Fertigungsleistung aufgetragen. In Bild 1 (oberes Diagramm) ist dies für einen elektrisch beheizten Durchlauf-Konvektionstrockner — wie er für eine Vielzahl von Anwendungsfällen in Betracht kommt — vereinfacht dargestellt. Die Fertigungsleistung wird hier zweckmäßig durch die verdampfte Wassermenge pro Zeit beschrieben, deren Maximalwert FN (bei Nenndurchsatz) 200 kg/h beträgt. Hierbei nimmt der Trockner seine elektrische Nennleistung Pzu,N von 200 kW auf. Der spezifische Energieverbrauch im Nennpunkt, wN, liegt also bei 1,0 kWh je kg verdampften Wassers. Davon sind 0,7 kWh Aktivenergie, d.h. physikalisch zwangsläufig für die Verdampfung von 1 kg Wasser erforderlich, so daß der Nennwirkungsgrad 70% beträgt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Schaefer, H.: Betriebsverhalten und -kennlinien von Anlagen und Maschinen. Vorlesungsmanuskript, bearbeitet von J. Dollinger und D. Hartmann. lfE-Schriftenreihe, Heft 4, Gräfelfing: Technischer Verlag Resch 1982Google Scholar
  2. [2]
    Sitzler, R.: Abschalten oder Durchheizen — was ist wirtschaftlicher? Praktische Energiekunde PEK 10 (1962), Heft 2, S. 48/49Google Scholar
  3. [3]
    Begriffsbestimmungen in der Energiewirtschaft. Teil 5: Verfügbarkeit von Wärmekraftwerken, 3. Ausgabe, Frankfurt a. Main, VWEW Verlags GmbH, 1980Google Scholar
  4. [4]
    Müller, H., R. Sitzler und W. Scheuerpflug: Methoden zur energetischen und betriebswirtschaftlichen Beurteilung von Trocknern. Praktische Energiekunde, PEK 11 (1963), Heft 3/4, S. 53/84Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg 1985

Authors and Affiliations

  • M. Rudolph
    • 1
  1. 1.MünchenDeutschland

Personalised recommendations