Advertisement

Untersuchungen zur Verkürzung des 131J-Zweiphasentestes durch die Frühbestimmung des PB131 I

  • D. Emrich
  • P. Pfannenstiel
Part of the Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie book series (ENDOKRINOLOGIE, volume 13)

Zusammenfassung

Der 131J-Zweiphasentest [5] gilt als die zuverlässigste Funktionsuntersuchung der Schilddrüse mit Radiojod [1, 4, 6, 8]. Sein Nachteil liegt besonders bei der häufig ambulanten Durchführung in der relativ langen Zeitdauer. Ferner hat nach unseren Erfahrungen die Bestimmung des PB131I nach 24 oder 48 Std nur für echte oder vorgetäuschte hypothyreote Zustände Bedeutung. Sie liefert gerade dort keine zusätzliche Information, wo sie erwünscht wäre: bei den nicht seltenen klinisch euthyreoten Zuständen, die mit einer Erhöhung der 48 Std-Plasmagesamt -aktivität einhergehen, wie z. B. einer Verkleinerung des endogenen Jodpools bei extremem Jodmangel, nach Strumektomie bei Euthyreosen oder nach erfolgreicher Behandlung von Hyperthyreosen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bansi, H. W.: In: Schwiegk, H., u. F. Turba: Künstliche radioaktive Isotope in Physiologie, Diagnostik und Therapie, Band II, S. 592. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1961.Google Scholar
  2. 2.
    Boerner, W., u. E. Moll: Klin. Wschr. 43, 78 (1965).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Clark, D. E., R. H. Moe, and E. E. Adam: Surgery 26, 331 (1949).PubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Danowski, T. S.: Clinical endocrinology, Vol. II, p. 158. Thyroid. Baltimore: Williams & Wilkins 1962.Google Scholar
  5. 5.
    Horst, W.: Klin. Wschr. 30, 439 (1952).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Klein, E.: Der endogene Jodhaushalt des Menschen und seine Störungen, S. 18. Stuttgart: Thieme 1960.Google Scholar
  7. 7.
    Means, J. H., L. J. DeGroot, and J. B. Stanbury: The thyroid and its diseases, 2nd ed., p. 226. New York-Toronto-London: McGraw-Hill Book Co. 1963.Google Scholar
  8. 8.
    Silver, S.: Radioactive isotopes in medicine and biology, medicine, 2nd ed., p. 53. Philadelphia: Lea & Febinger 1963.Google Scholar
  9. 9.
    Silver, S.: p. 120.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • D. Emrich
  • P. Pfannenstiel

There are no affiliations available

Personalised recommendations