Gesundheit und Umwelt — Möglichkeiten der Epidemiologie

  • H. E. Wichmann
Conference paper
Part of the Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie book series (MEDINFO, volume 75)

Zusammenfassung

Was wissen wir eigentlich über den Zusammenhang zwischen Umwelt und Gesundheit? Ist die Natur bereits krank und therapiebedürftig? Und wie steht es mit dem Menschen, der menschlichen Gesundheit? Ist sie durch Umweltbelastungen latent bedroht, akut gefährdet oder bereits geschädigt? Diese Fragen sollen im folgenden diskutiert werden, und zwar aus epidemiologischer Sicht. Hierzu sollen die gegensätzlichen Standpunkte, die es bei der Bewertung der vorhandenen Daten gibt, in Form von These und Antithese skizziert werden, um schließlich nach Wegen für eine rationale Synthese zu suchen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Feinleib, M; Wilson, R.W.: Trends in Health in the United States. Environmental Health Perspectives 62 (1985) S. 267–276.CrossRefGoogle Scholar
  2. GSF: Strahlung im Alltag. Mensch und Umwelt, 7. Ausgabe. GSF Forschungszentrum für Umwelt und Gesundheit, Neuherberg (1991).Google Scholar
  3. Mausner, J.S.; Kramer, S.: Epidemiology — An Introductory Text. W. B. Saunders Company Philadelphia (1985).Google Scholar
  4. Svensson, C.; Eklund, G., Pershagen, G.: Indoor exposure to radon from the ground and bronchial cancer in Women. Int. Arch. Occ. Env. Health 59 (1987) 123–131.CrossRefGoogle Scholar
  5. Waller, R.E.: Die akuten Auswirkungen der städtischen Luftverschmutzung auf den Menschen. Atemwegs- und Lungenkrankheiten 4 (1982) 166–169.Google Scholar
  6. Wichmann, H.E.; Kreienbrock, L.; Kreuzer, M.; Goetze, H.J.; Gerken, M.: Radon und Lungenkrebs — Kenntnisstand und erste Erfahrungen mit einer Studie in der Bundesrepublik Deutschland. In: Veröffentlichungen der Strahlenschutzkommission, G. Fischer Verlag, Stuttgart im Druck.Google Scholar
  7. Wichmann, H.E.; Schlipköter, H.W.: Kindliche Atemwegserkrankungen und Luftschadstoffe — Ergebnisse der koordinierten Pseudokruppstudien. Deutsches Ärzteblatt 87 (1990) 1533–1546.Google Scholar
  8. Wichmann, H.E., Jöckel, K.H., Molik, B.: Luftverunreinigungen und Lungenkrebsrisiko — Ergebnisse einer Pilotstudie. Bericht 7/91 des Umweltbundesamtes. E. Schmidt-Verlag Berlin (1991) 1–384.Google Scholar
  9. Wichmann, H.E.: Umweltepidemiologische Forschung in der Bundesrepublik Deutschland. Münch. Med. Wschr. 133 (1991) 422–424.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • H. E. Wichmann
    • 1
    • 2
  1. 1.Arbeitssicherheit und UmweltmedizinBergische Universität GH Wuppertal, FB 14Deutschland
  2. 2.Institut für Epidemiologiegsf MünchenDeutschland

Personalised recommendations