Advertisement

Geschichtlicher Rückblick

  • Hans Wildegans

Zusammenfassung

Der Gedanke der Blutübertragung findet sich schon in der Sage. Medea verjüngte den greisen Anchises dadurch, daß sie sein altes Blut aus den Halsgefäßen entleerte und ihm dafür jugendliches Blut einverleibte. In Ovids Verwandlungen spricht die Zauberin: Quid nunc dubitatis inertes?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1933

Authors and Affiliations

  • Hans Wildegans
    • 1
    • 2
  1. 1.Universität BerlinDeutschland
  2. 2.Kreiskrankenhauses in NowawesDeutschland

Personalised recommendations