Advertisement

An den Schmerzpunkten ist eine unterschmerzliche Empfindung vorhanden

  • A. Goldscheider

Zusammenfassung

Aus meinen Versuchen geht hervor, daß ich auch die Behauptung v. Freys, daß an den Schmerzpunkten Schmerz ohne Druckempfindung zustande komme, nicht bestätigen kann. Wie oben mitgeteilt, tritt der Schmerz an den Schmerzpunkten fast regelmäßig als zweite Phase auf, wobei die erste Phase sich als eine sehr schwache Berührungsempfindung darstellt. Ich habe in der zitierten Arbeit die Bedingungen, unter welchen die primäre Berührungsempfindung wahrzunehmen ist, näher angegeben. Am zweckmäßigsten ist die Reizung mittels einer nahezu parallel zur Hautoberfläche geführten Nadel oder Borste.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Die Schwellenwerte sind dabei für gespannte Haut höher, wie v. Frey nachgewiesen hat.Google Scholar
  2. 1).
    Untersuch, über d. Sinnesfunktionen d. mensehl. Haut. 1896. S. 242 (74).Google Scholar
  3. 1).
    Skandinav. Archiv Bd. 12. 1902.Google Scholar
  4. 2).
    Über Schmerz und Schmerznerven. Skand. Archiv Bd. 18.Google Scholar
  5. 3).
    Untersuch, über Druckpunkte usw. Skand. Archiv Bd. 17.Google Scholar
  6. 4).
    Die Web ersehe Täuschung usw. Ztschr. f. Biol. Bd. 66.Google Scholar
  7. 2).
    In seiner Arbeit „Einige Beobachtungen an Nervenverletzten” spricht er die Nervi nervorum als die in Betracht kommenden Nerven an (Sitzungsber. Würzburg 1917).Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1920

Authors and Affiliations

  • A. Goldscheider
    • 1
  1. 1.III. Medizinischen KlinikUniversität BerlinDeutschland

Personalised recommendations