Pharmacie. Hülfswissenschaften derselben. Umfang des pharmac. Studiums Nutzung der Zeit zum Studium

  • Hermann Hager
Part of the Erster Unterricht des Pharmaceuten book series (EUP, volume 1)

Zusammenfassung

Die Pharmacie oder Apothekerkunst ist eine Wissenschaft und Kunst, deren Hauptzweck die Erkennung, Sammlung, Aufbewahrung, Zubereitung und richtige Mischung der Heilmittel ist. Als Wissenschaft und Kunst zerfällt sie in einen theoretischen und praktischen Theil. In ihren theoretischen Beziehungen ist sie von sehr weitem Umfange, indem sie die Kenntniss des Inhaltes aller Naturwissenschaften erfordert. Pflanzenreich, Thierreich und Mineralreich liefern Heilstoffe. Deshalb erstreckt sich die pharmaceutische Theorie auf Botanik, Zoologie und Mineralogie. Da die Pharmacie ferner die Aufgabe hat, aus den Rohstoffen, welche die drei Naturreiche darbieten, auf chemischem Wege Heilstoffe abzuscheiden, sowie auch Rohstoffe chemisch zu verändern, um sie zu Heilstoffen zu machen, so ist die Chemie eine ihrer notwendigsten Hilfswissenschaften, Mit der Chemie eng verbunden ist wiederum die Physik.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1877

Authors and Affiliations

  • Hermann Hager

There are no affiliations available

Personalised recommendations