Der Säugling pp 195-207 | Cite as

Das Geburtstrauma

  • Hans Ewerbeck

Zusammenfassung

Die perinatale Sterblichkeit, also das Verhältnis der Totgeborenen und der im unmittelbaren Zusammenhang mit dem Geburtsvorgang Gestorbenen (Todesfälle der ersten 3 Lebenstage, trihemerale Sterblichkeit) [1644] zu den lebendgeborenen Kindern, zeigt auch in den hochzivilisierten Ländern immer noch große Unterschiede. So kommen nach Untersuchungen der Weltgesundheitsorganisation heute in Neuseeland auf 1000 lebendgeborene Kinder 28, in Schweden 28,4, den Niederlanden 29,2, den USA 30,4, in der Schweiz 30,9, in Frankreich 34,4, in England 38,3, in der Bundesrepublik 44 und in Italien 46,2 perinatale Todesfälle. An Hand der kanadischen Zahlen zeigt sich, daß etwa 45% durch Krankheiten des Kindes, 31 % durch geburtshilfliche Maßnahmen und 14,8% durch kongenitale Anomalien des Kindes bedingt sind, während 8,5% auf mütterliche Ursachen zurückgeführt werden können [1369].

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG / Berlin · Göttingen · Heidelberg 1962

Authors and Affiliations

  • Hans Ewerbeck

There are no affiliations available

Personalised recommendations