Zusammenfassung

Wie bereits früher berichtet, zeigt die glatte Muskelzelle des Rattenuterus eine unterschiedliche Feinstruktur in Abhängigkeit von den Ovarialhormonen. Wir nahmen an, daß die glatten Muskelzellen im Unterschied zur Skeletmuskulatur keine stabilen Filamentsysteme besitzen, vielmehr die kontraktile Substanz in einer labileren Form vorliegt, die eine Sol-Gel-Transformation sowie Änderungen der viscös-elastischen Eigenschaften in ähnlicher Weise ermöglichen würde, wie dies aus den in-vitro-Versuchen Szent-Györgys und anderer bekannt ist.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1960

Authors and Affiliations

  • Hedi Gansler
    • 1
  1. 1.Elektronenmikroskopische Abteilung der MedizinFakultät HomburgDeutschland

Personalised recommendations