Advertisement

Physiologisch-chemische Untersuchungen

  • P. H. List
  • L. Hörhammer
Part of the Handbuch der Pharmazeutischen Praxis - Vollständige (4.) Neuausgabe book series (HAGER 4.AUFL., volume 1)

Zusammenfassung

Der Harn ist ein Exkret der Nieren und entsteht durch Zusammenwirken von filtrierenden, resorbierenden und sezernierenden Vorgängen. Die Harnbildung vollzieht sich in den Nephronen. Sie ist abhängig von der Blutdurchströmung und dem Blutdruck. Die Xiere enthält etwa 1 Million Nephronen, von denen bei normaler Tätigkeit nicht alle gleich zeitig durchströmt werden. Das Nephron besteht aus dem Glomerulum und dem aus ihm entspringenden Tubulussystem. Von den Glomerula wird ein Ultrafiltrat des Blutes, der sog. Primärharn, gebildet, der eiweißfrei ist, sonst aber etwa der Zusammensetzung des Blutplasmas entspricht. Der in einer Menge von 180 1 pro Tag gebildete Primärharn erhält durch die anschließende Tätigkeit der Tubuli die Zusammensetzung der endgültigen Harnflüssigkeit. Die Tubulusfunktionen bestehen in der Rückresorption von Wasser, Glucose, Aminosäuren, einem Ionenaustausch und in einer aktiven Sekretion auszuscheidender Substanzen. Außerdem werden einige harnfähige Stoffe erst gebildet, wie Ammoniak aus Glutamin und anderen Aminosäuren sowie aus den Adenosinphosphorsäuren. Ebenso geschieht die Kupplung von Benzoesäure und Glykokoll zu Hippursäure vorzugsweise in der Niere1.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. BROCK, J.: Klin. Wschr. 1941, S. 964.Google Scholar
  2. HOLASEK, A., u. M. PECAR: Clin. chim. Acta 6, 125 (1961).Google Scholar
  3. Über eine Modifikation dieser Methode siehe M. RINK: Die Harnanalyse, Stuttgart:Wissenschaftl. Verlags-Ges. 1964.Google Scholar
  4. FLASCHKA, H., u. A. HOLASEK: Hoppe-Seylers Z. physiol. Chem. 288, 244 (1951).Google Scholar
  5. CONWAY, E. J., u. E. O’MALLEY: Biochem. J. 36, 655 (1942).Google Scholar
  6. URBACH, C.: Biochem. Z. 259, 351 (1933).Google Scholar
  7. SPAETH, E., u. H. KAISER: Untersuchung des Harns, Leipzig 1936, S. 84.Google Scholar
  8. RAAFLAUB, J., u. I. ABELIN: Biochem. Z. 321, 158 (1950).Google Scholar
  9. HOLASEK, A., u. M. DUGANDZIC: Ärztl. Lab. 6, 1(1960).Google Scholar
  10. WITH, T. K.: Hoppe-Seylers Z. physiol. Chem. 275, 166 (1942).CrossRefGoogle Scholar
  11. FLASCHKA, H., U. A. HOLASEK: Hoppe-Seylers Z. physiol. Chem. 288, 244 (1951).Google Scholar
  12. HENRY, R. J., Ch. SOBEL u. N. CHIAMORI: Clin. chim. Acta 3, 523 (1958).Google Scholar
  13. BRÜNING, A.: Blutnachweis in Blutflecken, in A. PENSOLD: Lehrbuch der gerichtlichen Medizin, Stuttgart: Thieme 1957.Google Scholar
  14. Scheibe, G., u. H. FREY: Klin. Wschr. 31, 817 (1953).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  15. GROSSKOPF, K: Ang. Chem. 66, 295 (1954).CrossRefGoogle Scholar
  16. BERKEBILE J. M.: Ref. i. Chem. Zbl. 1955, S. 8696.Google Scholar
  17. EGGSTEIN, M., u. P. H. KREUTZ: Klin. Wschr. 33, 879 (1955).CrossRefGoogle Scholar

Literatur zu Physiologisch-chemische Untersuchungen Handbücher

  1. HoppE-seyler/ThiErfelder : Handbuch der physiologisch-chemischen und pathologisch-chemischen Analyse, 6 Bde., Berlin/Heidelberg/New York: Springer-VerlagGoogle Scholar
  2. Hinsberg, K., u. K. Lang: Medizinische Chemie, München: Verlag Urban &SchwärzenbergGoogle Scholar
  3. FlaschentrÄger, B., U. E. Lehnartz: Physiologische Chemie, 2 Bde., Berlin/Heidelberg/New York: Springer-Verlag.Google Scholar

Laboratoriumsbücher, allgemein

  1. BÜchner, M.: Moderne chemische Methoden in der Klinik, Leipzig: VEB Verlag ThiemeGoogle Scholar
  2. Damm, H. C.: Handbook of Clinical Laboratory Data, Cleveland (USA): Chemical RubberGoogle Scholar
  3. Franke, H.: Klinische Laboratoriumsmetho den, Berlin: Verlag de GruyterGoogle Scholar
  4. Gitter, A., U. L. Hellmeyer: Taschenbuch klinischer Funktionsprüfungen, Stuttgart: Gustav Fischer VerlagGoogle Scholar
  5. Hallmann, L.: Klinische Chemie und Mikroskopie, Stuttgart: Georg Thieme VerlagGoogle Scholar
  6. HeNning, N.: Klinische Laboratoriumsdiagnostik, München: Verlag Urban &SchwarzenbergGoogle Scholar
  7. Henry, R. J.: Clinical Chemistry, Principles and Technics, New York: Hoeber Medical Division Harper and Row PublisherGoogle Scholar
  8. KakÁ, B., U. J. Vedjelek: Handbuch der Kolorimetrie, Bd. III (Kolorimetrie in Biologie, Biochemie und Medizin), Jena: VEB Verlag Gustav Fischer.Google Scholar
  9. Merck, E.: Medizinisch-chemische Untersuchungsmethoden, Weinheim/Bergstr.: Verlag ChemieGoogle Scholar
  10. MÜller, F., u. O. Seifert: Taschenbuch der medizinisch-klinischen Diagnostik, München: Verlag BergmannGoogle Scholar
  11. Richterich, R.: Klinische Chemie, Frankfurt a. M.: Akad. VerlagsgesellschaftGoogle Scholar
  12. Speier, F.: Laboratoriumsdiagnostik, Melsungen: Bernecker-VerlagGoogle Scholar
  13. Zeiss, C.: Arbeitsvorschriften für das Pulfrich-Photometer, Jena: VEB Verlag Gustav FischerGoogle Scholar
  14. Zeiss, C.: Photometrische Analysen Medizin, Oberkochen: Carl Zeiss.Google Scholar

Spezielle Untersuchungsmethoden

  1. Bergmeyer, H. U.: Methoden der enzymatischen Analyse, Weinheim/Bergstr.: Verlag ChemieGoogle Scholar
  2. Abelin, I.: Spezielle klinisch-chemische Methoden, Bern und Stuttgart: Verlag Hans HuberGoogle Scholar
  3. Dittmer, A.: Papierelektrophorese, Jena: VEB Verlag Gustav FischerGoogle Scholar
  4. Fischler, F., u. F. SCHLEMMER: Anleitung zur Harnuntersuchung, München: Verlag BergmannGoogle Scholar
  5. Holasek, A., U. H. Flaschka: Komplexo-metrische und andere titrimetrische Methoden des klinischen Laboratoriums, Wien: Springer-VerlagGoogle Scholar
  6. MattEnheimer, H.: Mikromethoden für das klinisch-chemische und das biochemische Laboratorium, Berlin: Verlag de GruyterGoogle Scholar
  7. Oertel, G. W.: Chemische Be-Stimmung von Steroiden im menschlichen Harn, Berlin/Heidelberg/New York: Springer-VerlagGoogle Scholar
  8. Oeetel, G. W.: Chemische Bestimmung von Steroiden im menschlichen Plasma, Berlin/Heidelberg/New York: Springer-VerlagGoogle Scholar
  9. Hink, M.: Die Harnanalyse, Stuttgart: Wissenschaftliche VerlaggesellschaftGoogle Scholar
  10. Spaeth, E., U. H. Kaiser: Chemische und mikro skopische Untersuchung des Harns, Leipzig: Verlag Joh. Ambrosius BarthGoogle Scholar
  11. Wieme, R. I.: Agar Gel Electrophoresis, Amsterdam: Elsevier Publishing Company.Google Scholar

Periodica

  1. Clinica Chimica Acta, AmsterdamGoogle Scholar
  2. Clinical Chemistry, New YorkGoogle Scholar
  3. Das ärztliche Laboratorium, BerlinDas medizinische Laboratorium, StuttgartGoogle Scholar
  4. Hoppe-Seylers Zeitschrift für physiologische Chemie, BerlinGoogle Scholar
  5. Zeitschrift für klinische Chemie, BerlinGoogle Scholar
  6. Advances in Clinical Chemistry, Academic Press New York and London. Jährlich erscheint 1 BandStandard-Methods of Clinical Chemistry. Im gleichen Verlag.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1967

Authors and Affiliations

  • P. H. List
  • L. Hörhammer

There are no affiliations available

Personalised recommendations