Methohexital im klinischen Vergleich mit anderen intravenösen Kurznarkotica

  • F. Chladek
Part of the Anaesthesiology and Resuscitation / Anaesthesiologie und Wiederbelebung / Anesthésiologie et Réanimation book series (A+I, volume 57)

Zusammenfassung

Wir haben uns Anfang des Jahres 1970 entschlossen, das zwar lange bekannte, aber in unserer Abteilung bisher nicht angewandte Brevimytal einzusetzen, um uns über seine klinischen Eigenschaften ein eigenes Bild zu verschaffen. Unsere Absicht war es, festzustellen, ob unsere Forderungen an ein Kurznarkotikum, nämlich geringstmöglicher Aufwand, schnelle An- und Abflutung, keine Nebenwirkungen, geringe Toxizität und kurzfristiges Wiedereintreten von Kritik- und Reaktionsvermögen, auch von Brevimytal erfüllt werden und ob vor allem im Vergleich mit Thiopental und Propanidid beim Brevimytal wirkliche Vorteile zu registrieren sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1972

Authors and Affiliations

  • F. Chladek
    • 1
  1. 1.Anaesthesie-Abteilung am Zentralkrankenhaus Links der Weser in BremenDeutschland

Personalised recommendations