Advertisement

Wissensaufbau und Qualifikation mit Kompetenzentwicklung

  • Werner Sauter
  • Simon Sauter
Chapter

Zusammenfassung

Formelles Lernen dient dem Wissensaufbau und der Qualifizierung in zentral geplanten Lernprozessen mit vorgegebenen Lernzielen, -inhalten und -zeiten, meist in Verbindung mit einer Zertifizierung. Es bildet das notwendige Fundament der betrieblichen Lernsysteme, weil es sicherstellt, dass Mitarbeiter und Führungskräfte die notwendigen fachlichen Voraussetzungen für ihre Kompetenzentwicklung aufbauen können. In innovativen Lernsystemen kann die Kompetenzentwicklung ergänzend mittels Transferaufgaben oder realen Praxisprojekten initiiert bzw. ermöglicht werden. In diesem Abschnitt wird der didaktisch-methodische Entwicklungskreislauf für solche Lernsysteme nach dem Primat der Didaktik hergeleitet. In drei Fallstudien selbstgesteuerten Lernens mit E-Learning, Blended Learning und projektbezogenem Blended Learning werden jeweils die didaktische und die methodische Analyse durchgeführt, um darauf aufbauend diese innovativen Lernkonzeptionen, die sich in der Praxis bereits bewährt haben, abzuleiten. Dabei steht vor allem die Frage im Vordergrund, wie die Lernumgebung und die Lernprozesse gestaltet werden können, so dass sie den Wissensaufbau und die Qualifikation ermöglichen und eine möglichst hohe Lerneffizienz aufweisen. Hierbei kommt dem Aspekt der Selbststeuerung eine besondere Bedeutung zu. Kompetenzentwicklungsmaßnahmen können diese Lernprozesse ergänzen und über Projekttagebücher u.ä. in die Lernprozesse integriert werden.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.Blended Solutions GmbHBerlinDeutschland

Personalised recommendations