Advertisement

Produktergonomie

  • Stefan GraichenEmail author
  • Tobias Heine
  • Barbara Deml
Chapter

Zusammenfassung

Im Zusammenhang mit der Handhabung von Produkten und speziell bei der Schnittstelle zwischen Nutzer und Produkt beschreibt die Ergonomie im wesentlichen die Arbeitsbedingungen am und mit dem Produkt, die so zu gestalten sind, dass der Nutzer dabei möglichst wenig ermüdet oder geschädigt wird. Verbunden damit ist das Einbeziehen von physiologischen und psychologisch-kognitiven Leistungsmöglichkeiten und -grenzen des arbeitenden Menschen, um die sichere Handhabbarkeit von Produkten jederzeit zu gewährleisten.

Literatur

  1. [AtSh-1968]
    Atkinson, R.C., Shiffrin, R.M.: Human memory: A proposed system and its control processes. In: Spence, K.W., Spence, J.T. (Hrsg.) The Psychology of Learning and Motivation: Advances in Research and Theory, Bd. 2, S. 89–195. New York, Academic Press (1968)Google Scholar
  2. [Beck-2011]
    Becker-Carus, C.: Allgemeine Psychologie. Eine Einführung. Heidelberg, Spektrum (2011)Google Scholar
  3. [Bueh-2011]
    Bühner, M.: Einführung in die Test- und Fragebogenkonstruktion (PS Psychologie, 3. aktualisierte und erw. Auflage). München, Pearson Studium (2011)Google Scholar
  4. [Bull-1994]
    Bullinger, H.-J., Ilg, R.: Ergonomie. Produkt- und Arbeitsplatzgestaltung; mit 342 Bildern (Technologiemanagement). Stuttgart, Teubner (1994)Google Scholar
  5. [CaSL-1999]
    Caffiert, G., Steinberg, U., Liebers, F.: Praxisorientiertes Methodeninventar zur Belastungs- und Beanspruchungsbeurteilung im Zusammenhang mit arbeitsbedingten Muskel-Skelett-Erkrankungen. BAuA, 1999Google Scholar
  6. [DIN EN 1005]
    DIN 1005 – (1,2,3) Sicherheit von Maschinen – Menschliche körperliche Leistung Teil 1-3. Beuth Vertrieb Berlin 2009Google Scholar
  7. [DIN 33402-1]
    DIN 33402-1: Ergonomie – Körpermaße des Menschen – Teil 1: Begriffe, Messverfahren (2008)Google Scholar
  8. [DIN 33402-2]
    DIN 33402-2: Ergonomie – Körpermaße des Menschen -. Teil 2: Werte (2005)Google Scholar
  9. [DIN 33402-3]
    DIN 33402-3: Körpermaße des Menschen – Teil 3: Bewegungsraum bei verschiedenen Grundstellungen und Bewegungen (1984)Google Scholar
  10. [DIN 33408-1]
    DIN 33408-1: Körperumrissschablonen – Teil 1: Für Sitzplätze (2008)Google Scholar
  11. [DIN 33411-1]
    DIN 33411-1: Körperkräfte des Menschen – Begriffe, Zusammenhänge, Bestimmungs-größen (1981)Google Scholar
  12. [DIN 33411-3]
    DIN 33411-3: Körperkräfte des Menschen – Maximal erreichbare statische Aktionsmomente männlicher Arbeitspersonen an Handrädern (1986)Google Scholar
  13. [DIN 33411-4]
    DIN 33411-4: Körperkräfte des Menschen – Maximale statische Aktionskräfte (Isodynen) (1987)Google Scholar
  14. [DIN 33411-5]
    DIN 33411-5: Körperkräfte des Menschen – Teil 5: Maximale statische Aktionskräfte, Werte (1999)Google Scholar
  15. [DIN 477-1]
    DIN 477-1: asflaschenventile für Flaschenprüfdrücke bis einschließlich 300 bar – Teil 1: Ventileingangs- und Ventilausgangsanschlüsse (2012)Google Scholar
  16. [DIN 7250-2]
    DIN CEN ISO/TR 7250-2: Wesentliche Maße des menschlichen Körpers für die tech-nische Gestaltung – Teil 2: Anthropometrische Datenbanken einzelner nationaler Bevölkerungen (2013)Google Scholar
  17. [Duch-2007]
    Duchowski, A.: Eye Tracking Methodology: Theory and Practice. Heidelberg, Springer (2007)Google Scholar
  18. [Drur-1987]
    Drury, C.G.: A biomechanical evaluation of the repetitive motion injury potential of industrial jobs. Seminars in occupational medicine, New York (1987)Google Scholar
  19. [EN 894-1]
    DIN EN 894-1: Sicherheit von Maschinen – Ergonomische Anforderungen an die Ges-taltung von Anzeigen und Stellteilen – Teil 1: Allgemeine Leitsätze für Benutzer-Interaktion mit Anzeigen und Stellteilen (2009)Google Scholar
  20. [EN 894-2]
    DIN EN 894-2: Sicherheit von Maschinen – Ergonomische Anforderungen an die Ges-taltung von Anzeigen und Stellteilen – Teil 2: Anzeigen (2009)Google Scholar
  21. [EN 894-4]
    DIN EN 894-4: Sicherheit von Maschinen – Ergonomische Anforderungen an die Ges-taltung von Anzeigen und Stellteilen – Teil 4: Lage und Anordnung von Anzeigen und Stellteilen (2010)Google Scholar
  22. [Hoeh-2007]
    Hoehne-Hückstädt, U.: Muskel-Skelett-Erkrankungen der oberen Extremität und berufliche Tätigkeit. Entwicklung eines Systems zur Erfassung und arbeitswissenschaftlichen Bewertung von komplexen Bewegungen der oberen Extremität bei beruflichen Tätigkeiten. BGIA-Report, Bd. 2 (2007)Google Scholar
  23. [Holl-1997]
    Hollnagel, E.: Cognitive ergonomics: It’s all in the mind. Ergonomics. 40(10), 1170–1182 (1997)Google Scholar
  24. [ISO 6385]
    DIN EN ISO 6385: Grundsätze der Ergonomie für die Gestaltung von Arbeitssystemen – (ISO 6385:2004) (2004)Google Scholar
  25. [ISO 7250-1]
    DIN EN ISO 7250-1: Wesentliche Maße des menschlichen Körpers für die technische Gestaltung – Teil 1: Körpermaßdefinitionen und -messpunkte (ISO 7250-1:2008) (2010)Google Scholar
  26. [ISO 9241-11]
    DIN EN ISO 9241-11: Ergonomische Anforderungen für Bürotätigkeiten mit Bild-schirmgeräten – Teil 11: Anforderungen an die Gebrauchstauglichkeit (1999)Google Scholar
  27. [ISO 9241-110]
    DIN EN ISO 9241-110: Ergonomie der Mensch-System-Interaktion – Teil 110: Grund-sätze der Dialoggestaltung (2008)Google Scholar
  28. [ISO 11226]
    ISO 11226: Ergonomics ̶ evaluation of static working postures (2000)Google Scholar
  29. [Jaeg-2004]
    Jäger, R.: Konstruktion einer Ratingskala mit Smilies als symbolische Marken. Diagnostica. 50(1), 31–38 (2004)Google Scholar
  30. [JoRV-2003]
    Joos, M., Rötting, M., Velichkovsky, B.: Bewegungen des menschlichen Auges: Fakten, Me-thoden und innovative Anwendungen. In: Herrmann, T., Deutsch, S., Rickheit, G. (Hrsg.) Handbuch der Psycholinguistik. S. 142–168. New York, De Gruyter Berlin (2003)Google Scholar
  31. [Kuni-1955]
    Kunin, T.: The Construction of a New Type of Attitude Measure. Personnel Psychology. 8, 65–77 (1955)Google Scholar
  32. [Land-2007a]
    Landau, K.: Altersmanagement als betriebliche Herausforderung. 2. Aufl. Stuttgart, Ergonomia (2007)Google Scholar
  33. [Land-2007b]
    Landau, K.: Lexikon Arbeitsgestaltung. Best practice im Arbeitsprozess. Stuttgart, Ergonomia (2007)Google Scholar
  34. [Lang-2006]
    Lange, W., Windel, A.: Kleine ergonomische Datensammlung (Praxiswissen Arbeitssicherheit). 11. Auflage, TÜV-Media Köln 2006Google Scholar
  35. [LaSt-1990]
    Landau, K., Stübler, E.: Die Arbeit im Dienstleistungsbetrieb. Grundzüge einer Arbeitswissenschaft der personenbezogenen Dienstleistung. Stuttgart, E. Ulmer (1992)Google Scholar
  36. [LoVM-2010]
    Lohaus, A., Vierhaus, M., Maass, A.: Entwicklungspsychologie des Kindes- und Jugendalters für Bachelor. Heidelberg, Springer (2010)Google Scholar
  37. [Lucz-1998]
    Luczak, H.: Arbeitswissenschaft. 2. Auflage, Springer Berlin Heidelberg 1998Google Scholar
  38. [McCo-1993]
    McAtamny, L., Corlett, N.: RULA: A survey method for the investigation of work-related up-per limb disorders. Applied Ergonomics. 24(2), 91–99 (1993)Google Scholar
  39. [MeSc-2012]
    Merkel, T., Schmauder, M.: Ergonomisch und normgerecht konstruieren, 1. Aufl. Berlin, Beuth (2012)Google Scholar
  40. [Mill-1956]
    The magical number seven, plus or minus two: Some limits on our capacity for processing information. Psychological Review. 63(2), 81–97 (1956)Google Scholar
  41. [ObMK-2006]
    Oberauer, K., Mayr, U., Kluwe, R.: Gedächtnis und Wissen. In: H. Spada (Hrsg.): Lehrbuch Allgemeine Psychologie, 3. Aufl. Bern, Huber (2006)Google Scholar
  42. [Pors-2011]
    Porst., R.: Fragebogen: ein Arbeitsbuch (Lehrbuch, 3. Aufl.). Wiesbaden, Verlag für Sozialwissenschaften (2011)Google Scholar
  43. [RoRu-1983]
    Rohmert, W., Rutenfranz, J.: Praktische Arbeitsphysiologie (3. neubearbeitete Aufl.). New York, Thieme Stuttgart (1983)Google Scholar
  44. [Rost-2004]
    Rost, J.: Lehrbuch Testtheorie – Testkonstruktion (Psychologie Lehrbuch, 2., vollst. überarb. und erw. Auflage). Bern, Huber (2004)Google Scholar
  45. [SBCS-2007]
    Steinberg, U., Behrendt, S., Caffier, G., Schultz, K., Jakob M.: Leitmerkmalmethode Manuelle Arbeitsprozesse. Abschlussbericht Projekt F 1994. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin Dortmund 2007Google Scholar
  46. [SCBB-2013]
    Schaub, K., Caragnano, G., Britzke, B., Bruder, R.: The European Assembly Worksheet. Theoretical Issues in Ergonomics Science. 14(6), 616–639 (2013)Google Scholar
  47. [ScBe-1993]
    Schmidtke, H., Bernotat, R.: Ergonomie (3., neubearb. und erw. Auflage). München, Hanser (1993)Google Scholar
  48. [ScBL-2010]
    Schlick, C., Bruder, R., Luczak, H.: Arbeitswissenschaft (SpringerLink: Bücher). Heidelberg, Springer (2010)Google Scholar
  49. [SiCh-1999]
    Simons, D. J., Chabris, C. F.: Gorillas in our midst: sustained inattentional blindness for dyna-mic events. Perception. 28(9), 1059–1074, (1999)Google Scholar
  50. [VDI 2242-1]
    VDI 2242 Konstruieren ergonomischer Erzeugnisse. Blatt 1: Grundlagen und Vorgehen. (1986)Google Scholar
  51. [VDI 2242-2]
    VDI 2242 Konstruieren ergonomischer Erzeugnisse. Blatt 2: Arbeitshilfen und Literaturzu-gang. (1986)Google Scholar
  52. [VDI 4499-4]
    VDI 4499-4: Digitale Fabrik. Ergonomische Abbildung des Menschen in der Digitalen Fabrik. (2012)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Arbeitswissenschaft und BetriebsorganisationKarlsruher Institut für TechnologieKarlsruheDeutschland

Personalised recommendations