Advertisement

Modelle und Vorgehensweisen der Integrierten Produktentwicklung

  • Sándor VajnaEmail author
  • Carsten Burchardt
Chapter

Zusammenfassung

Die Integrierte Produktentwicklung (IPE) umfasst alle Schritte von der Ideenfindung beziehungsweise Erfassung des Marktbedürfnisses bis zur Fertigungsfreigabe eines Produktes oder der Markteinführung einer Dienstleistung. Sie ist einer der bekanntesten Integrationsansätze zur Unterstützung der Produktentwicklung, die nicht auf bestimmte Branchen beschränkt ist. Sie entstand aus der Notwendigkeit, alle an der Entstehung eines Produkts beteiligten Bereiche (vom Marketing bis zum Vertrieb) über geeignete Maßnahmen in die Produktentwicklung zu integrieren, arbeitsteilige Organisationsformen zu überwinden und den Blick über die Lösung technischer Probleme hinaus auch auf die dazugehörenden Abläufe zu richten. Sie fokussiert sich dabei auf die Ziele Verkürzung der Zeit von der Erfassung der Bedürfnisse von Kunden und Markt bis zur Fertigungsfreigabe des Produkts, bestmögliche Erfüllung der Anforderungen, Reduktion der Entwicklungskosten des Produkts sowie die fühlbare Verbesserung von Produkt- und Prozessqualität.

Literatur

  1. [AmLi-1997]
    Ambrosy, S., Lindemann, U.: Methoden und Werkzeuge für die Integrierte Produktentwicklung, Lehrstuhl für Konstruktion im Maschinenbau. Technische Universität München, Shaker, Aachen (1997)Google Scholar
  2. [AnFa-1995]
    Andreasen, M.M., Fabricius, F.: Innovation by Design for Manufacture. In: VDI-Berichte Nr. 1212. VDI-Verlag, Düsseldorf (1995)Google Scholar
  3. [AnHe-1987]
    Andreasen, M.M., Hein, L.: Integrated Product Development. Springer, Heidelberg (1987)Google Scholar
  4. [AnKL-1985]
    Andreasen, M.M., Kähler, S., Lund, T.H.: Montagerechtes Konstruieren. Springer, Berlin (1985)CrossRefGoogle Scholar
  5. [AnOl-1981]
    Andreasen, M.M., Olsson, F.: Situation in design and design methodology in the Nordic countries. In: Hubka, V. (Hrsg.) Review of Design Methodology. ICED 81 Rom. Schriftenreihe WDK, Bd. 5, S. 9–16 (1981)Google Scholar
  6. [BeHo-1999]
    Bercsey, T., Horák, P.: Integrierte Produktentwicklung in der Lehre und in der Praxis. In: Entwicklungsmethoden und Entwicklungsprozesse im Maschinenbau. Tagungsband der 4. Magdeburger Maschinenbautage, edited by R. Kasper, U. Gabbert, K.-H. Grote and S. Vajna. Logos Berlin (1999)Google Scholar
  7. [BiHa-1953]
    Bischoff, W., Hansen, F.: Rationelles Konstruieren. VEB-Verlag Technik, Berlin (1953)Google Scholar
  8. [Bram-2004]
    Bramklev. C.: Concurrent Development of Product and Packaging – Towards an Integrated Development Procedure. Dissertation, Universität Lund (Schweden) (2004)Google Scholar
  9. [Burc-2001]
    Burchardt, C.: Ein erweitertes Konzept für die Integrierte Produktentwicklung. Dissertation, Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg (2001)Google Scholar
  10. [Bull-1996]
    Bullinger, H.-J.: Erfolgsfaktor Mitarbeiter: Motivation-Kreativität-Innovation. B.G. Teubner, Stuttgart (1996)CrossRefGoogle Scholar
  11. [CaVo-2013]
    Cagan, J., Vogel, C.: Creating Breakthrough Products, 2. Aufl. Pearson Education LTD, Harlow (2013)Google Scholar
  12. [Daen-1992]
    Daenzer, W.F.: Systems Engineering – Methodik und Praxis. Verlag Industrielle Organisation, Zürich (1992)Google Scholar
  13. [Ehrl-1991]
    Ehrlenspiel, K.: Integrierte Produkterstellung – Organisation-Methoden-Hilfsmittel. 3. Münchener, Kolloquium (1991)Google Scholar
  14. [EhMe-2013]
    Ehrlenspiel, K., Meerkamm, H.: Integrierte Produktentwicklung, fünfte überarbeitete und erweiterte Auflage. Carl Hanser Verlag, München (2013)Google Scholar
  15. [EWDS-1998]
    Eisleben, T., Wiesenberger, P., Dauner, A., Saal, D.: Die Dialektik bei Hegel. Referat im Seminar Wissenschaftstheorie Dialektik, Universität Mainz WS 1998/99. http://www.uni-mainz.de/FB/Philosophie_Paedagogik/agas/content/HA/hegel/index.html (1998). Zugegriffen: 02. Mai 2013
  16. [Ferg-2000]
    Ferguson, D.: Therbligs: The Key to Simplifying Work. The Gilbreth Network 2000. http://gilbrethnetwork.tripod.com/therbligs.html (2000). Zugegriffen: 02. Mai 2013
  17. [FoSt-2003]
    Ford, D.N., Sterman, J.D.: Overcoming the 90 % syndrome: Iteration management in concurrent development projects. Concurrent Eng. Res. 11(3), 177–186 (2003)Google Scholar
  18. [Frei-2001]
    Freisleben, D.: Gestaltung und Optimierung von Produktentwicklungsprozessen mit einem wissensbasierten Vorgehensmodell. Dissertation, Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg (2001)Google Scholar
  19. [GaNa-2004]
    Gatzky, T., Naumann, T.: Industriedesign und Arbeitswissenschaft im Integrierten Produktentwicklungsprozess als eine Profillinie der Fakultät Maschinenbau. In: Quaas, W. (Hrsg.) Kolloquium 40 Jahre Arbeitswissenschaft an der Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg (2004)Google Scholar
  20. [GeBa-2002]
    Gerwin, D., Barrowman, N.: An evaluation of research on integrated product development. Manage. Sci. 48(7), 938–953 (2002)Google Scholar
  21. [Gilb-1914]
    Gilbreth, L.M.: The Psychology of Management – The Function of the Mind in Determining, Teaching and Installing Methods of Least Waste. MacMillan, New York (1914)Google Scholar
  22. [Halm-2013]
    Englischsprachige Beschreibung des Master-Studiengangs „Management of Innovation and Business Development“. http://www.hh.se/english/academics/internationalstudent/programmesinenglish.3026.html (2013). Zugegriffen: 16. April 2013
  23. [Hans-1974]
    Hansen, F.: Konstruktionswissenschaft Ð Grundlagen und Methoden. Hanser, München (1974)Google Scholar
  24. [HPAO-1984]
    Hein, L., Pedersen, F.M., Andreasen, M.M., Olsson, F.: Integrated product development: New potential products. In: Langdon, R. (Hrsg.) Design and Industry, volume 2 (from 6), Proceedings of Design Policy, held at Royal College of Art in London, 20–23 Juli 1982, S. 86–90. The Design Council, London (1984)Google Scholar
  25. [Hubk-1973]
    Hubka, V.: Theorie der Maschinensysteme. Springer, Berlin (1973)CrossRefGoogle Scholar
  26. [Hubk-1976]
    Hubka, V.: Theorie der Konstruktionsprozesse. Springer, Berlin (1976)CrossRefGoogle Scholar
  27. [Hubk-1980]
    Hubka, V.: Allgemeines Vorgehensmodell des Konstruierens. Schriftenreihe WDK. Heurista, Zürich (1980)Google Scholar
  28. [HuEd-1992]
    Hubka, V., Eder, W.E.: Einführung in die Konstruktionswissenschaft. Springer, Berlin (1992)Google Scholar
  29. [IABG-2013]
    Leitseite der Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft mbH Ottobrunn. http://v-modell.iabg.de (2013). Zugegriffen: 23. Mai 2013
  30. [Kess-1954]
    Kesselring, F.: Technische Kompositionslehre. Springer, Berlin (1954)CrossRefGoogle Scholar
  31. [Kiew-1991]
    Kiewert, A.: Der Konstruktionsprozeß als Rückkopplung – Formalisierung von Teilaspekten des Konstruktionsprozesses In: Hubka, V. (Hrsg.) Proceedings of the International Conference on Engineering Design (ICED 91) Heurista, Zürich, S. 70–76 (1991)Google Scholar
  32. [Koch-1998]
    Koch, R.: The 80/20 Principle – The Secret to Success by Achieving More with Less. Currency Doubleday, New York (1998)Google Scholar
  33. [KoHo-2001]
    Koch, M., Hochmuth, R.: Mehrkörpersimulation unter Berücksichtigung nicht-idealer Gelenke und Integration dieser in das Konstruktionssystem mfk. In: Meerkamm, H. (Hrsg.) Design for X – Beiträge zum Symposium KT mfK Erlangen (2001)Google Scholar
  34. [Kolle-1976]
    Koller, R.: Konstruktionsmethode für den Maschinen-, Geräte- und Apparatebau. Springer, Berlin (1976)CrossRefGoogle Scholar
  35. [LBSV-1999]
    Lindemann, U., Bichlmaier, C., Stetter, R., Viertlböck, M.: Verbesserte Umsetzung der Integrierten Produktentwicklung in der industriellen Anwendung. Konstruktion. 52(9) (1999)Google Scholar
  36. [Meer-1994]
    Meerkamm, H.: Integrierte Produktentwicklung im Spannungsfeld von Kosten-, Zeit- und Qualitätsmanagement, S. 1–13. VDI-Bericht 1136. VDI-Verlag, Düsseldorf (1994)Google Scholar
  37. [MePa-2005]
    Meerkamm, H., Paetzold, K.: Integrierte Produktentwicklung (IPE) – Philosophie, Konzept und Umsetzung. In: Institut für Maschinenelemente und Konstruktionstechnik (Hrsg.) Festschrift zum Ehrenkolloquium anlässlich der Emeritierungen von Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. h.c. Günter Höhne und Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Hans-Jürgen Schorcht, Ilmenau (2005)Google Scholar
  38. [MiGP-1991]
    Miller, G.A., Galanter, E., Pribram, K.H.: Strategien des Handelns. Pläne und Strukturen des Verhaltens, 2. Aufl. Klett-Cotta, Stuttgart (1991)Google Scholar
  39. [Müll-1970]
    Müller, J.: Grundlagen der systematischen Heuristik. Dietz-Verlag, Berlin (1970)Google Scholar
  40. [Müll-1990]
    Müller, J.: Arbeitsmethoden der Technikwissenschaften. Springer, Berlin (1990)CrossRefGoogle Scholar
  41. [Naum-2005]
    Naumann, T.: Adaptives Systemmanagement. Ein Ansatz für die Planung und Steuerung von Produktentwicklungsprozessen. Dissertation, Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg (2005)Google Scholar
  42. [Nore-1999]
    Norell, M.: Managing integrated product development. In: Mortensen, N., Sigurjónsson, J. (Hrsg.) Critical Enthusiasm – A festschrift for Mogens Myrup Andreasen. DTU publishing, Copenhagen (1999)Google Scholar
  43. [Olss-1976]
    Olsson, F.: Systematisk Konstruktion (Systematic Engineering Design). Dissertation am Department of Machine Design, Lund Institute of Technology at Lund University (1976)Google Scholar
  44. [Olss-1981]
    Olsson, F.: Machine design procedure related to product development procedure. In: Hubka, V. (Hrsg.) Review of Design Methodology, ICED 81 Rom. Schriftenreihe WDK, Bd. 5, S. 229–238. (1981)Google Scholar
  45. [Olss-1985]
    Olsson, F.: Integrerad Produktutveckling – Arbetsmodel (in Schwedisch). Series 21 Produktutveckling. Sveriges Mekanförbundet, Stockholm (1985)Google Scholar
  46. [Otto-1996]
    Ottosson, S.: Dynamic product development – Findings from participating action research in a fast new product development process. J. Eng. Design. 7(2), 151–169 (1996)CrossRefGoogle Scholar
  47. [Otto-2004]
    Ottosson, S.: The development and research of DPD – A historical review. In: Rohatynski, R. (Hrsg.) Proceedings of the Fourth International Seminar and Workshop on Engineering Design in Integrated Product Development. Zielona Góra (Polen) (2004)Google Scholar
  48. [Otto-2013]
    Ottosson, S.: Frontline Innovation Management (zweite Auflage). Tervix, Göteborg (2013)Google Scholar
  49. [PaBe-1977]
    Pahl, G., Beitz, W.: Konstruktionslehre. Springer, Berlin (1977)CrossRefGoogle Scholar
  50. [PDMA-2011]
    Glossar der Product Development and Management Association (Chicago, USA, www.pdma.org). www.pdma.org/npd_glossary.cfm (2011). Zugegriffen: 18. Mai 2011
  51. [Rode-1970]
    Rodenacker, W.G.: Methodisches Konstruieren. Springer, Berlin (1970)CrossRefGoogle Scholar
  52. [Roth-1982]
    Roth, K.: Konstruieren mit Konstruktionskatalogen. Springer, Berlin (1982)CrossRefGoogle Scholar
  53. [Schl-2008]
    Schlingensiepen, J.: Korporative IT-Systemarchitektur zur Unterstützung unternehmens-übergreifender kooperativer Produktentwicklung. In: Vajna, S. (Hrsg.) Integrierte Produktentwicklung, Bd. 14. Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (2008)Google Scholar
  54. [Schr-2000]
    Schrage, M.: Serious Play – How the world’s best companies simulate to innovate. Harvard Business School Press, Boston (2000)Google Scholar
  55. [Smed-1994]
    Smedberg, M.: Om stridens grunder – fran Waterloo till kryssningsrobotar (Über die Gründe zum Streit – von Waterloo bis zu Marschflugkörpern; in Schwedisch). Page One Publishing, Stockholm (1994)Google Scholar
  56. [Ullm-1992a]
    Ullman, D.G.: The Mechanical Design Process. McGraw-Hill, New York (1992)Google Scholar
  57. [Ullm-1992b]
    Ullman, D.G.: A taxonomy for mechanical design. Res. Eng. Des. 3(3), 179–189 (1992)CrossRefMathSciNetGoogle Scholar
  58. [VaBu-1998]
    Vajna, S., Burchardt, C.: Integrierte Produktentwicklung. Konstruktion. 51(4), 45–50 (1998)Google Scholar
  59. [VBCA-2005]
    Vajna, S., Bercsey, T., Clement, St., Jordan, A.: The autogenetic design theory: An evolutionary view of the design process. J. Eng. Design. 16(4), 423–440 (2005)CrossRefGoogle Scholar
  60. [VDI-2206]
    VDI-Richtlinie 2206: Entwicklungsmethodik für mechatronische Systeme. Beuth Verlag, Berlin (2004)Google Scholar
  61. [VDI-2221]
    VDI-Richtlinie 2221: Methodik zum Entwickeln und Konstruieren technischer Systeme und Produkte. Beuth Verlag, Berlin (1993)Google Scholar
  62. [VDI-2222]
    VDI-Richtlinie 2222, Blatt 1: Konstruktionsmethodik – Methodisches Entwickeln von Lösungsprinzipien. Beuth Verlag, Berlin (1997)Google Scholar
  63. [VWBZ-2009]
    Vajna, S., Weber, Ch., Bley, H., Zeman, K.: CAx für Ingenieure, eine praxisbezogene Einführung (zweite völlig neu bearbeitete Auflage). Springer, Berlin (2009)Google Scholar
  64. [Wach-1993]
    Wach, J.-J.: Problemspezifische Hilfsmittel für die Integrierte Produktentwicklung, Konstruktionstechnik. Technische Universität München, Carl Hanser, München (1993)Google Scholar
  65. [WaOB-1998]
    Watkins, T.A., Ochs, J.B., Boothe, B.W.: Integrating Design Arts, Engineering and Business Curricula through Multidisciplinary Product Design Projects. Proceeding from the Second Annual NCIIA Conference, Washington, März (1998)Google Scholar
  66. [Wart-2000]
    Wartzack, S.: Predicitive Engineering – Assistenzsystem zur multikriteriellen Analyse alternativer Produktkonzepte. Dissertation, Universität Erlangen-Nürnberg (2000)Google Scholar
  67. [Wien-1970]
    Wiendahl, H.-P.: Funktionsbetrachtungen technischer Gebilde – Ein Hilfsmittel zur Auftragsabwicklung in der Maschinenbauindustrie. Dissertation, RWTH Aachen (1970)Google Scholar
  68. [Wöge-1943]
    Wögerbauer, H.: Die Technik des Konstruierens. Oldenbourg-Verlag, München (1943)Google Scholar
  69. [Zwic-1982]
    Zwicky, F.: Entdecken, Erfinden, Forschen im Morphologischen Weltbild. Droemer Knaur, München (1982)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Lehrstuhl für MaschinenbauinformatikMagdeburgDeutschland
  2. 2.SpringeDeutschland

Personalised recommendations