Einführung strategischer Planung als Prozess der Kulturveränderung

  • Martin J. Thul
  • Klaus J. Zink
  • Vinzenz du Bellier
Chapter

Zusammenfassung

Die Fallstudie des Diözesan Caritas Verbandes beschreibt die strategische Neuausrichtung und ein umfassendes Sanierungsprojekt einer Organisation, bei der die kulturelle Neuausrichtung ein Erfolgskriterium für die Organisation darstellt. Die Entwicklung und Verankerung eines neuen Managementsystems und einer veränderten Organisationskultur lässt sich in zwei Phasen einteilen: Die kurze und intensive Phase der systematischen Analyse der „Krisensituation“ mit Entwicklung einer Handlungsstrategie und tragfähigen organisationalen Strukturen folgt die Stabilisierung des Erreichten, Entwicklung neuer Perspektiven und nachhaltige Veränderung der Kultur. Der Führungskreis nimmt künftig eine stärker strategisch ausgerichtete Verantwortung ein, der Prozess wurde breit abgestützt.

Literatur

  1. EFQM (Hrsg.): EFQM Excellence Modell, EFQM Model 2013, Brüssel 2012.Google Scholar
  2. Thul, M.J.; Longmuß, J.; Zink, K.J. (2009). Das PaGIMo-Metamodell. In: Zink, K.J.; Kötter, W.; Longmuß, J., Thul, M. J. (Hrsg.): Veränderungsprozesse erfolgreich gestalten (S. 160–163). Berlin Heidelberg New York Tokio: Springer.Google Scholar
  3. Zink, K.J. (2004). TQM als integratives Managementkonzept. Das EFQM Excellence Modell und seine Umsetzung (2. vollst. überarb. und erw. Aufl.). München Wien: Hanser.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013

Authors and Affiliations

  • Martin J. Thul
    • 1
  • Klaus J. Zink
    • 1
  • Vinzenz du Bellier
    • 2
  1. 1.Institut für Technologie und Arbeit e.V.KaiserslauternDeutschland
  2. 2.Caritasverband für die Diözese Speyer e.V.SpeyerDeutschland

Personalised recommendations