Advertisement

Psychologie pp 785-829 | Cite as

Arbeits- und Organisationspsychologie

  • Barbara Keller
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Münsterberg schreibt 1912 im Vorwort seines Werkes Psycho logie und Wirtschaftsleben, seine Untersuchung wolle »das Interesse derer wecken, die in Verkehrswesen und Industrie, in Handel und Gewerbe, in Wirtschaftspolitik und Sozialreform ihre Lebensarbeit finden und gewöhnt sind, über das Werk ihrer Tage nachzudenken «, und umreißt damit ein breites Feld für eine anwendungsbezogene Wissenschaft.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Weiterführende deutsche Literatur

  1. Kals, E. & Gallenmüller-Roschmann, J.G. (2011). Arbeits- und Organisationspsychologie kompakt (2. Aufl.). Weinheim: Beltz.Google Scholar
  2. Kauffeld, S. (2014). Arbeits-, Organisations- & Personalpsychologie für Bachelor (2. Aufl.). Heidelberg: Springer.Google Scholar
  3. Kirchler, E. (2011). Arbeits- und Organisationspsychologie (3. Aufl.). Stuttgart: UTB.Google Scholar
  4. Moser, H. (2014). Wirtschaftspsychologie (2. Aufl.). Heidelberg: Springer.Google Scholar
  5. Nerdinger, F., Blickle, G., Schaper, N. (2014). Arbeits- und Organisationspsychologie (3. Aufl.). Heidelberg: Springer.Google Scholar
  6. Rosenstiel, L. v. & Nerdinger, F. (2011). Grundlagen der Organisationspsychologie (7. Aufl.). Stuttgart: Schäffer-Poeschel.Google Scholar
  7. Schuler, H. (Hrsg.). (2013). Lehrbuch Organisationspsychologie (5. Aufl.). Bern: Huber.Google Scholar
  8. Wiswede, G. (2012). Einführung in die Wirtschaftspsychologie (5. Aufl.). Stuttgart: UTB.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  • Barbara Keller

There are no affiliations available

Personalised recommendations