Advertisement

Methoden der evidenzbasierten Arbeit

  • Sabine MangoldEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Die therapeutischen Ansätze basierten bisher v. a. auf theoretischen Überlegungen, Beobachtungen und auf „trial and error“ (Versuch und Irrtum). Erschien eine Therapieform als erfolgreich, so etablierte sie sich im Laufe der Zeit, besonders, wenn sie eine angesehene Kapazität – in der Physio- und Ergotherapie häufig nicht aus den eigenen Berufsreihen – erarbeitete und verbreitete.

Literatur

  1. Bortz J, Döring N (2006) Forschungsmethoden und Evaluation für Human- und Sozialwissenschaftler, 4. Aufl. Springer, HeidelbergGoogle Scholar
  2. Christiansen Ch, Lou JQ (2001) Evidence-Based Practice Forum – Ethical consideration related to Evidence-Based Practice. Am J Occup Ther 55(3):345–349Google Scholar
  3. Drosdowski G, Müller W, Scholze-Stubenrecht W, Wermke M. (1996) Duden. Rechtschreibung der deutschen Sprache. Dudenverlag, MannheimGoogle Scholar
  4. Forrest JL, Miller SA (2001) Integrating Evidence-based decision making into allied health curricula. J Allied Health 30(4):215–222Google Scholar
  5. French S, Reynolds F, Swain J (2001) Practical Research: A Guide for Therapists, 2. Aufl. Butterworth Heinemann, OxfordGoogle Scholar
  6. Jerosch-Herold C (2000) Evidenz-basierte Praxis. Wie beweisen wir als Ergotherapeuten unsere klinische Wirksamkeit? Ergotherapie & Rehabilitation (5):13–19Google Scholar
  7. von Kienle R (1982) Fremdwörterlexikon. Keysersche Verlagsbuchhandlung, HamburgGoogle Scholar
  8. LEO-Online-Dictionary (2009) http://dict.leo.org/. Zugegriffen 16. Dez. 2010Google Scholar
  9. Lewin M (1986) Psychologische Forschung im Umriss. Springer, HeidelbergGoogle Scholar
  10. Liedtke D, Seichert N (2000). Profitieren Physiotherapie und PhysiotherapeutInnen von den Methoden der „Evidence Based Medicine“? Physiotherapie SPV 36(12):14–19Google Scholar
  11. Perkins ER, Simnett I, Wright L (1999) Creative tensions in Evidence-based Practice. In: Perkins ER, Simnett I, Wright L (Hrsg) Evidence-based Health Promotion. Wiley, Chichester EnglandGoogle Scholar
  12. Sackett DL, Richardson WS, Rosenberg W, Haynes RB (1999) Evidenzbasierte Medizin – EBM-Umsetzung und -vermittlung. Deutsche Ausgabe: Kunz R, Fritsche L. Zuckschwerdt, MünchenGoogle Scholar
  13. Schon D (1987) Educating the reflective practitioner: towards a new design for teaching and learning. Jossey-Bass, San FranciscoGoogle Scholar
  14. Seale J, Barnard S (1998) Therapy Research – Processes and Practicalities. Butterworth Heinemann, OxfordGoogle Scholar
  15. Wright L (1999) Doing things right. In: Perkins ER, Simnett I, Wright L (Hrsg) Evidence-based Health Promotion. Wiley, Chichester EnglandGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.Clinical and Regulatory Affairs Acrostak (Schweiz) AGWinterthurSchweiz

Personalised recommendations