Advertisement

Gestalttheorie und Systemtheorie

Chapter

Zusammenfassung

Welche Bedeutung die Gestalt- und die Systemtheorie für die Führung komplexer Unternehmenssysteme in komplexen Märkten haben, und welche Regeln außerdem für den Erfolg entscheidend sind, darüber lesen Sie in diesem Kapitel.

Literatur

  1. Bertalanffy 1969 Karl Ludwig von Bertalanffy General System Theory – Foundations, Development, Applications Braziller, New York 1969Google Scholar
  2. Festinger 1978 Leon Festinger Theorie der kognitiven Dissonanz Bern 1978Google Scholar
  3. Luhmann 1984 Niklas Luhmann Soziale Systeme – Grundriß einer allgemeinen Theorie Berlin 1984Google Scholar
  4. Meffert, Burmann, Koers 2002 Heribert Meffert, Christoph Burmann, Martin Koers Stellenwert und Gegenstand des Markenmanagements – Grundfragen der identitätsorientierten Markenführung Wiesbaden 2002, Seiten 3–15Google Scholar
  5. Porter 1983 Michael E. Porter Wettbewerbsstrategien Frankfurt a. Main 1983Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.KölnDeutschland

Personalised recommendations