Analyse des Bundesnaturschutzgesetzes im Hinblick auf Anpassungsstrategien an den Klimawandel

  • Jochen Schumacher
  • Anke Schumacher
  • Ellen Krüsemann
  • Stephanie Rebsch
  • Regine Becker
  • Frank Niederstadt
  • Werner Konold
  • Peter Wattendorf
Chapter
Part of the Schriftenreihe Natur und Recht book series (NATUR, volume 17)

Zusammenfassung

Das Ziel des BNatSchG ist der Schutz der in § 1 genannten Handlungsgegenstände – biologische Vielfalt, Leistungs- und Funktionsfähigkeit des Naturhaushalts sowie Vielfalt, Eigenart und Schönheit und des Erholungswertes von Natur und Landschaft. Diese Regelungen begründen, warum es sich der Gesetzgeber zur Aufgabe gemacht hat, Normen über den Schutz, die Pflege, die Entwicklung und ggf. Wiederherstellung von Natur und Landschaft zu erlassen und wie diese umzusetzen sind. Daraus ergibt sich der Handlungsrahmen für das gesamte Bundesnaturschutzgesetz. Es ist daher zu analysieren, inwieweit sich die aus naturschutzfachlicher Sicht notwendigen Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel durch § 1 begründen lassen.

Literatur

  1. Agena C-A, Dressmann S (2009) Die Umstellung auf ökologischen Landbau als Kompensationsmaßnahme für Eingriffe in Natur und Landschaft. NuR 2009:594CrossRefGoogle Scholar
  2. Akademie für Raumordnung und Landschaftsplanung (ARL) (2008) Stellungnahme zum Entwurf des Raumordnungsgesetzes S. 4 fGoogle Scholar
  3. Albrecht J, Leibenath M (2008) Biotopverbund im Planungsrecht. ZUR 2008:518–526Google Scholar
  4. Appel M (2010) Die Befugnis zur einfach-gesetzlichen Ausgestaltung der allgemeinen Grundsätze des Naturschutzes i.S.d. Art. 72 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 GG. Zugleich ein Beitrag über Inhalt und Reichweite des abweichungsfesten Kerns der Landschaftsplanung gemäß § 8 BNatSchG 2009. NuR 2010:171–179CrossRefGoogle Scholar
  5. Araújo MB, Cabeza M, Thuiller W, Hannah L, Williams PH (2004) Would climate change drive species out of reserves? An assessment of existing reserve selection methods. Global Change Biology 10:1618–1626CrossRefGoogle Scholar
  6. Badeck F, Böhning-Gaese K, Cramer W, Ibisch P, Klotz S, Kreft S, Kühn I, Vohland K, Zander U (2007) Schutzgebiete Deutschlands im Klimawandel – Risiken und Handlungsoptionen. Naturschutz und biologische Vielfalt 46:151–167Google Scholar
  7. Baier H, Erdmann F, Holz R, Waterstraat A (Hrsg) (2006) Freiraum und Naturschutz. Die Wirkungen von Störungen und Zerschneidungen in der Landschaft 712 SGoogle Scholar
  8. Berkemann J (1993) Rechtliche Instrumente gegenüber Eingriffen in Natur und Landschaft (§ 8 BNatSchG). NuR 1993:97–108Google Scholar
  9. BfN (2002) Daten zur NaturGoogle Scholar
  10. BfN (2005) Gebietsfremde Arten – Positionspapier des Bundesamtes für Naturschutz. BfN-Skripten 128Google Scholar
  11. BfN (2009b) Rote Liste gefährdeter Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands, Band 1: Wirbeltiere, Naturschutz und Biologische Vielfalt Heft 70Google Scholar
  12. Böhme C, Bruns E, Bunzel A, Herberg A, Köppel J (2005) Flächen- und Maßnahmenpools in Deutschland 260 SGoogle Scholar
  13. Bottin S (2005) Die Einrichtung von Biotopverbundsystemen nach den Vorgaben des internationalen, europäischen und bundesdeutschen NaturschutzrechtsGoogle Scholar
  14. Bovet J, Hanusch M (2006) Monitoring in der Raumplanung. DVBl 2006:1345 ffGoogle Scholar
  15. Bruns D, Mengel A, Weingarten E (2005) Beiträge der flächendeckenden Landschaftsplanung zur Reduzierung der Flächenin-anspruchnahme. Naturschutz und biologische Vielfalt 25Google Scholar
  16. Bundesamt für Umwelt (BAFU) (2009) Regeneration von Hochmooren, Umwelt-Vollzug 0918Google Scholar
  17. Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) (2007) Die nationale Strategie zur biologischen Vielfalt, Bonn 178 SGoogle Scholar
  18. Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) (2009a) Bericht der Bundesregierung zur Lage der Natur für die 16. LegislaturperiodeGoogle Scholar
  19. Bundesregierung (2008) Deutsche Anpassungsstrategie an den Klimawandel (DAS), Beschluss des Bundeskabinetts vom 17. Dezember 2008, 78 SGoogle Scholar
  20. Burkhardt R, Baier H, Bendzko U (2003) Naturschutzfachliche Kriterien zur Umsetzung des § 3 BNatSchG „Biotopverbund“. NuL 2003:418, 426Google Scholar
  21. Burkhardt R, Baier H, Bendzko U, Bierhals E, Finck P, Liegl A, Mast R, Mirbach E, Nagler A, Pardey A, Riecken U, Sachteleben J, Schneider A, Szekely S, Ullrich K, Hengel U van, Zeltner U, Zimmermann F (2004) Empfehlungen zur Umsetzung des Biotopverbundes nach § 3 BNatSchG. Naturschutz und Biologische Vielfalt 2Google Scholar
  22. Burschel P, Huss J (1999) Grundriß des Waldbaus S. 106Google Scholar
  23. Dahl H-J, Niekisch M, Riedl U, Scherfose V (2000) Arten-, Biotop- und Landschaftsschutz. Umweltschutz – Grundlagen und Praxis Bd. 8. Economica Verlag, HeidelbergGoogle Scholar
  24. Deutscher N(DNR) (2008) Vorschläge für ein besseres Umweltgesetzbuch. Landschaftsplanung im UGB III. http://www.dnr.de/dnr/projekte/userdata/23/23_dnr_landschplang_ugbiii.pdf
  25. Dressler vH, Hoppenstedt A, Langer H, Müller B, Murken K, Janssen G, Erbguth W (2000) Weiterentwicklung der Landschaftsrahmenplanung und ihre Integration in die Regionalplanung 340 SGoogle Scholar
  26. Dudley N (Hrsg) (2008) Guidelines for Applying Protected Area Management Categories S. 17Google Scholar
  27. Enquete-Kommission des 12. Deutschen Bundestages, Schutz des Menschen und der Umwelt, Wege zum nachhaltigen Umgang mit Stoff- und Materialströmen (1993) (Regeln für den Umgang mit Stoffen), BT-Drs. 12/5812Google Scholar
  28. Essel F, Klingenstein F, Nehring S, Otto O, Rabitsch W, Stöhr O (2008) Schwarze Liste invasiver Arten – ein Instrument zur Risikobewertung für die Naturschutz-Praxis. NuL 2008:418 ffGoogle Scholar
  29. EU-Kommission (2009) Bericht der Kommission an den Rat und das europäische Parlament - Zusammenfassender Bericht über den Erhaltungszustand von Arten und Lebensraumtypen gemäß Artikel 17 der Habitatrichtlinie, KOM (2009) 358 endgGoogle Scholar
  30. Fehrensen S (2009) Zur Anwendung zwingenden Gemeinschaftsrechts in der aktuellen Rechtsprechung des BVerwG zum Artenschutz nach der **"Kleinen Novelle" des Bundesnaturschutzgesetzes (Zugleich Anmerkung zu BVerwG, Urt. v. 12.3.2008–9 A 3.06). NuR 2009:13 ffCrossRefGoogle Scholar
  31. Finck P (2002) Vom Einzelgebiet zum Verbundsystem – Status und Perspektiven der Entwicklung von Schutzgebietssystemen. Schr.-R. d. Deutschen Rates für Landespflege 2002. Heft 73:34–42Google Scholar
  32. Freibauer A, Drösler M, Gensior A, Schulze E-D (2009) Das Potenzial von Wäldern und Mooren für den Klimaschutz in Deutschland und auf globaler Ebene. NuL 2009:20–25Google Scholar
  33. Fuchs D, Hänel K, Jeßberger J, Lipski A, Reck H, Reich M, Sachteleben J, Finck P, Riecken U (2007) National bedeutsame Flächen für den Biotopverbund. NuL 2007:345–352Google Scholar
  34. Gassner E, Bendomir-Kahlo G, Schmidt-Räntsch A, Schmidt-Räntsch J (2003) Bundesnaturschutzgesetz (Kommentar), 2. AuflGoogle Scholar
  35. Gellermann M (2007a) Artenschutzrecht im Wandel. NuR 2007:165–172CrossRefGoogle Scholar
  36. Gellermann M (2007b) Die „Kleine Novelle“ des Bundesnaturschutzgesetzes. NuR 2007:783–789CrossRefGoogle Scholar
  37. Gellermann M, Schreiber M (2007) Schutz wildlebender Tiere und Pflanzen in staatlichen Planungs- und Zulassungsverfahren, Schriftenreihe Natur und Recht, Band 7Google Scholar
  38. Gorke M (2004) Der Eigenwert der Natur – Ethische Begründung und Konsequenzen. Naturschutzarbeit in Mecklenburg-Vorpommern Heft 2:25Google Scholar
  39. Gruttke H (2004b) Grundüberlegungen, Modelle und Kriterien zur Einschätzung der Verantwortlichkeit für die Erhaltung von Arten mit Vorkommen in Mitteleuropa – eine Einführung. Naturschutz und Biologische Vielfalt 8:7–23Google Scholar
  40. Gruttke H (Bearb.) (2004a) Ermittlung der Verantwortlichkeit für die Erhaltung mitteleuropäischer Arten. Naturschutz und Biologische Vielfalt 8:280Google Scholar
  41. Gruttke H, Ludwig G, Schnittler M, Binot-Hafke M, Fritzlar F, Kuhn J, Assmann T, Brunken H, Denz O, Henle K (2004c) Memorandum: Verantwortlichkeit Deutschlands für die weltweite Erhaltung von Arten. NaBiV 8:273–280Google Scholar
  42. Günther A, Nigmann U, Achtziger R, Gruttke H (Bearb.) (2005) Analyse der Gefährdungsursachen planungsrelevanter Tiergruppen in Deutschland. Naturschutz und Biologische Vielfalt 21:605Google Scholar
  43. Haaren vC (2004) LandschaftsplanungGoogle Scholar
  44. Haarmann K, Pretscher P (1993) Zustand und Zukunft der Naturschutzgebiete in Deutschland 266 SGoogle Scholar
  45. Hahn K-G (1991) Das Recht der Landschaftsplanung; Beiträge zum Siedlungs- und Wohnungswesen und zur Raumplanung Bd. 137Google Scholar
  46. Halama G (1998) Fachrechtliche Zulässigkeitsprüfung und naturschutzrechtliche Eingriffsregelung. NuR 1998:633–637Google Scholar
  47. Hänel K, Reck H (2011) Bundesweite Prioritäten zur Wiedervernetzung von Ökosystemen: Die Überwindung straßenbedingter Barrieren. Naturschutz und Biologische Vielfalt Bd. 108Google Scholar
  48. Hansen LJ, Biringer JL, Hoffmann JR (2003) Buying time: A User’s Manual for Building Resistance and Resilience to Climate Change in Natural Systems. 246 SeitenGoogle Scholar
  49. Heger T (2004) Zur Vorhersagbarkeit biologischer Invasionen. Entwicklung und Anwendung eines Modells zur Analyse der Invasion gebietsfremder Pflanzen. Schriftenreihe Neobiota, Band 4, Berlin, 197 SGoogle Scholar
  50. Heger T, Trepl L (2008) Was sind invasive gebietsfremde Arten? NuL 2008:399–401Google Scholar
  51. Heiland S, Geiger B, Rittel K, Steinl C, Wieland S (2008) Der Klimawandel als Herausforderung für die Landschaftsplanung – Probleme, Fragen und Lösungsansätze. Naturschutz und Landschaftsplanung 40(2):37–41Google Scholar
  52. Hellenbroich T (2008) Artenschutz im UGB-Referentenentwurf – effektiv, vollzugstauglich, europarechtskonform? EurUP 2008:237–245Google Scholar
  53. Hendrischke O (2007) „Allgemeine Grundsätze“ als abweichungsfester Kern der Naturschutzgesetzgebung des Bundes. NuR 2007:454–458CrossRefGoogle Scholar
  54. Herbert M, Wilke T (2003) Stand und Perspektiven der Landschaftsplanung in Deutschland. V. Landschaftsplanung vor neuen Herausforderungen. NuL 2003:64 ffGoogle Scholar
  55. Hofmann E (2008) Invasive gebietsfremde Arten als rechtliches Mehrebenenproblem. In: Hendler, Marburger, Reiff, Schröder (Hrsg) Jahrbuch des Umwelt- und Technikrechts 2008, S. 295–317Google Scholar
  56. Hofmann F, Kill J, Meder R, Plachter H, Volz K-R (2000) Waldnutzung in Deutschland – Bestandsaufnahme, Handlungsbedarf und Maßnahmen zur Umsetzung des Leitbildes einer nachhaltigen EntwicklungGoogle Scholar
  57. Hoppenstedt A (2003) Landschaftsplanung: eine Erfolgsstory!? Schr.-R. d. Deutschen Rates für Landespflege, H. 75:61ffGoogle Scholar
  58. Hubo C, Jumpertz E, Krott M, Nockemann L, Steinmann A, Bäuer I (2007) Grundlagen für die Entwicklung einer nationalen Strategie gegen invasive gebietsfremde Arten. BfN-Skripten 213Google Scholar
  59. Ibisch P, Kreft S (2008) Anpassung an den Klimawandel: eine systematische Analyse von Handlungsoptionen für den Naturschutz. ANLiegen Natur 32(1):3–23Google Scholar
  60. Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) (2007a) Climate Change 2007: Impacts, Adaptation and Vulnerability, Contribution of Working Group II to the Fourth Assessment Report of the Intergovernmental Panel on Climate Change. In: Parry ML, Canziani OF, Palutikof JP, van der Linden PJ, Hanson CE (Hrsg) Cambridge: Cambridge University PressGoogle Scholar
  61. Jedicke E (1998) Raum-Zeit-Dynamik in Oekosystemen und Landschaften. Naturschutz und Landschaftsplanung 1998:229–236Google Scholar
  62. Jedicke E, Marschall I (2003) Einen Zehnten für die Natur - Retrospektiven und Perspektiven zum Biotopverbund nach § 3 BNatSchG. Naturschutz und Landschaftsplanung 2003:101–109Google Scholar
  63. Jessel B (2008) Zukunftsaufgabe Klimawandel - der Beitrag der Landschaftsplanung. NuL 2008:311–317Google Scholar
  64. Klingenstein F (2004) Neophyten aus Sicht des Naturschutzes auf Bundesebene. In: Neophyten in Schleswig-Holstein: Problem oder Bereicherung? Dokumentation der Tagung im LANU am 31.03.2004, S. 21–32Google Scholar
  65. Klingenstein F, Otto C (2008) Zwischen Aktionismus und Laisser-faire: Stand und Perspektiven eines differenzierten Umgangs mit invasiven Arten in Deutschland. NuL 2008:407–411Google Scholar
  66. Kloepfer M (2004) Umweltrecht, 3. AuflGoogle Scholar
  67. Knickel K, Janßen B, Schramek J, Käppel K (2001) Naturschutz und Landwirtschaft, Kriterienkatalog zur „Guten fachlichen Praxis“. In: Bundesamt für Naturschutz (Hrsg), Angewandte Landschaftsökologie, Heft 41, S. 40 ff. m.w.NGoogle Scholar
  68. Koch H-J, Krohn S (2008) Das Naturschutzrecht im Umweltgesetzbuch. Den Auftrag der Föderalismusreform erfüllen. Forum Umweltgesetzbuch Heft 7Google Scholar
  69. Kowarik I (2003) Biologische Invasionen: Neophyten und Neozoen in MitteleuropaGoogle Scholar
  70. Krüsemann E (2005) Biotopverbund im Naturschutzrecht 294 SGoogle Scholar
  71. Küchler-Krischun J, Piechocki R (2008) Akteure der Umsetzung der Nationalen Biodiversitätsstrategie. NuL 2008:12 ffGoogle Scholar
  72. Länderarbeitsgemeinschaft Naturschutz, Landschaftspflege und Erholung (LANA) (1995) LANA-Beschluss: Mindestanforderungen an die örtliche LandschaftsplanungGoogle Scholar
  73. Landmann R (2011) Umweltrecht, Stand: 63. Erg. 2011Google Scholar
  74. Lange H (2002) Planung. In: Riedel W, Lange H (Hrsg) Landschaftsplanung, S. 112Google Scholar
  75. Lau M, Steeck S (2008) Das Erste Gesetz zur Änderung des Bundesnaturschutzgesetzes. Ein Ende der Debatte um den europäischen Artenschutz? NuR 2008:386–396Google Scholar
  76. Lorz A, Müller M, Stöckel H (2003) Naturschutzrecht, 2. AuflGoogle Scholar
  77. Louis HW (2010) Das neue Bundesnaturschutzgesetz. NuR 2010:77–89CrossRefGoogle Scholar
  78. Louis HW (2004) Rechtliche Grenzen der räumlichen, funktionalen und zeitlichen Entkoppelung von Eingriff und Kompensation (Flächenpool und Ökokonto). NuR 2004:714–719Google Scholar
  79. Louis HW, Engelke A (2000) BNatSchG, 2. AuflGoogle Scholar
  80. Lütkes S (2006) Anpassungserfordernisse des deutschen Artenschutzes. ZUR 2006:513 ffGoogle Scholar
  81. Lütkes S, Ewer W (2011) Bundesnaturschutzgesetz, 1. AuflGoogle Scholar
  82. Marzik U, Wilrich T (2004) BundesnaturschutzgesetzGoogle Scholar
  83. Meßerschmidt K (2012) Bundesnaturschutzrecht, Lsbl., Stand 107 Aktualisierung 2012Google Scholar
  84. Milad M, Schaich H, Bürgib M, Konolda W (2011) Climate change and nature conservation in Central European forests: a review of consequences, concepts and challenges. For Ecol Manag 261:829–843CrossRefGoogle Scholar
  85. MLR, LUBW (Hrsg) (2009) Informationssystem Zielartenkonzept Baden-Württemberg – Planungswerkzeug zur Erstellung eines kommunalen Zielarten- und Maßnahmenkonzepts Fauna. http://www.lubw.baden-wuerttemberg.de
  86. Möckel S (2008) Die Novelle des Bundesnaturschutzgesetzes zum europäischen Gebiets- und Artenschutz – Darstellung und Bewertung. ZUR 19:57–64Google Scholar
  87. Möckel S (2010) Schutz der Böden. In: Reese M, Möckel S, Bovet J, Köck W (Hrsg) Rechtlicher Handlungsbedarf für die Anpassung an die Folgen des Klimawandels- Analyse, Weiter- und Neuentwicklung rechtlicher Instrumente. UBA-Berichte 1/10:303 SGoogle Scholar
  88. Nachtigall G (1994) Einbindung landschaftsökologischer und naturschützerischer Erfordernisse in die landwirtschaftliche Produktion – Stand und Perspektiven. Mitteilungen aus der Biologischen Bundesanstalt für Land- und Forstwirtschaft. Heft 294, Berlin, 98 SGoogle Scholar
  89. Nehring S, Kleinbauer I, Dullinger S, Essl F, Klingenstein F, May R (2010) Climate Change threats to Biodiversity in Germany and Austria. In: Biodiversity and Climate change. Achieving the 2020 targets, CBD Technical Series No. 51, S. 57 fGoogle Scholar
  90. Paterak B, Bierhals E, Preiß A (2001) Hinweise zur Ausarbeitung und Fortschreibung des Landschaftsrahmenplans. Informationsdienst Naturschutz Niedersachsen Heft 3/01:72Google Scholar
  91. Plachter H, Bernotat D, Müssner R, Riecken U (2002) Entwicklung und Festlegung von Methodenstandards im Naturschutz. Schriftenreihe für Landschaftspflege und Naturschutz Heft 70Google Scholar
  92. Plachter H, Stachow U, Werner A (2005) Methoden zur naturschutzfachlichen Konkretisierung der „Guten fachlichen Praxis“ in der Landwirtschaft. Naturschutz und Biologische Vielfalt 7:330Google Scholar
  93. Plieninger T, Bens O, Hüttl R (2006) Bioenergie-Nutzung und Kulturlandschaftsentwicklung – Kompatibilitäten, Synergien, Unverträglichkeiten. Schriftenreihe Deutscher Rat für Landespflege 81–87Google Scholar
  94. Rabitsch W, Winter M, Kühn E, Kühn I, Götzl M, Essl F, Gruttke H (2010) Auswirkungen des rezenten Klimawandels auf die Fauna in Deutschland. Naturschutz und Biologische Vielfalt Bd. 98:265Google Scholar
  95. Reif A, Brucker U, Kratzer R, Schmiedinger A, Bauhus J (2010) Waldbau und Baumartenwahl in Zeiten des Klimawandels aus Sicht des Naturschutzes. BfN-Skripten 272:125Google Scholar
  96. Reinke M (2002) Qualität der kommunalen Landschaftsplanung und ihre Berücksichtigung in der Flächennutzungsplanung im Freistaat Sachsen, 420 SGoogle Scholar
  97. Richardson DM, Allsopp N, D’Antonio CM, Milton SJ, Rejmáneck M (2000) Plant invasions - the role of mutualisms. Biol Rev 75:65–93CrossRefGoogle Scholar
  98. Riecken U, Finck P, Raths U, Schröder E, Ssymank A (2006) Rote Liste der gefährdeten Biotoptypen Deutschlands. Naturschutz und Biologische Vielfalt 34:318Google Scholar
  99. Rosenkranz K (2003) Umweltbeobachtung – Konzepte und Programme des Bundes in: Medienübergreifende Umweltbeobachtung – Stand und Perspektiven – Tagungsband zur Tagung der Landesanstalt für Umweltschutz B-W vom 18.06.2003 in Karlsruhe, S. 9 ffGoogle Scholar
  100. Runge T (2005) Zehn Jahre Umweltinformationsmanagement für Europa – die Tätigkeit der Europäischen Umweltagentur. DVBl 2005:542–551Google Scholar
  101. Sachteleben J, Behrens M (2010) Konzept zum Monitoring des Erhaltungszustands von Lebensraumtypen der FFH-Richtlinie in DeutschlandGoogle Scholar
  102. Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) (1990) Allgemein ökologisch Umweltbeobachtung, BT-Drs. 11/8123Google Scholar
  103. Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) (1996) Konzepte einer dauerhaft-umweltgerechten Nutzung ländlicher Räume. BT-Drs 13/4109:127Google Scholar
  104. Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) (2000) Umweltgutachten – Schritte ins nächste Jahrtausend 684 SGoogle Scholar
  105. Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) (2002a) Umweltgutachten – Für eine neue Vorreiterrolle, 548 SGoogle Scholar
  106. Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) (2002b) Für eine Stärkung und Neuorientierung des Naturschutzes, Sondergutachten 211 SGoogle Scholar
  107. Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) (2004) Umweltpolitische Handlungsfähigkeit sichern 660 SGoogle Scholar
  108. Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) (2007) Klimaschutz durch Biomasse, Sondergutachten 124 SGoogle Scholar
  109. Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) (2008a) Umweltgutachten 2008, Umweltschutz im Zeichen des Klimawandels, 597 SGoogle Scholar
  110. Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) (2009) Für eine zeitgemäße Gemeinsame Agrarpolitik (GAP). Stellungnahme des Sachverständigenrates für Umweltfragen Nr. 14:28 SGoogle Scholar
  111. Sanden J (2010) Anpassung des Bodenschutzrechts an den Klimaschutz. Überlegungen zum Bundes- und Landesrecht. NuR 2010:225–229CrossRefGoogle Scholar
  112. Schaller M, Weigel H-J (2007) Analyse des Sachstands zu Auswirkungen von Klimaveränderungen auf die deutsche Landwirtschaft und Maßnahmen zur Anpassung. Landbauforschung Völkenrode – FAL Agricultural Research. Sonderheft 316:247Google Scholar
  113. Schlacke S (2012) GK-BNatSchGGoogle Scholar
  114. Schliep S-K (2009) Die Wahrnehmung des Risikos Klimawandel in Biosphärenreservaten: In: Korn H, Schliep R, Stadler J (Hrsg) Biodiversität und Klima – Vernetzung der Akteure in Deutschland IV – Ergebnisse und Dokumentation des 4. Workshops. BfN-Skripten 246, Bonn, S. 22–24Google Scholar
  115. Schönthaler K, Meyer U, Pokorny D, Reichenbach M, Windhorst W, Schuller D (2003) Ökosystemare Umweltbeobachtung; Vom Konzept zur Umsetzung, herausgegeben vom Umweltbundesamt und dem Bayerischen Staatsministerium für Landesentwicklung und UmweltfragenGoogle Scholar
  116. Schrader C (2003) Das Naturschutzrecht der Länder in der Anpassung an das neue Bundesnaturschutzgesetz. NuR 2003:80 ffGoogle Scholar
  117. Schrödter W (2006) BauGB, 7. AuflGoogle Scholar
  118. Schumacher J, Schumacher A, Wagner J (2005) In: Hofmann-Hoeppel J, Schumacher J, Wagner J (Hrsg) Bodenschutzrecht- Praxis, § 17Google Scholar
  119. Schumacher J, Fischer-Hüftle P (2011) Bundesnaturschutzgesetz, 2. Aufl. 2011Google Scholar
  120. Schumacher J, Schumacher A, Fischer-Hüftle P (2011) Provisions on exceptions in accordance with Article 9 of the Bern Convention, 2011, T-PVS/Inf (2011) 23. https://wcd.coe.int/com.instranet.InstraServlet?command=com.instranet.CmdBlobGet & InstranetImage=1947607 & SecMode=1 & DocId=1806020 & Usage=2Google Scholar
  121. Secretariat of the Convention on Biological Diversity (SCBD) (2004) Decisions adopted by the Conference of the Parties to the Convention on Biological Diversity at its Seventh Meeting. UNEP/CBD/COP/7/21: 412 SGoogle Scholar
  122. Ssymank A (1994) Neue Anforderungen im europäischen Naturschutz. Das Schutzgebietssystem Natura 2000 und die FFH-Richtlinie der EU. NuL 1994:395Google Scholar
  123. Ssymank A (Bearb.) (2001) Vorrangflächen, Schutzgebietssysteme und naturschutzfachliche Bewertung großer Räume in Deutschland. Landschaftspflege und Naturschutz 63:425Google Scholar
  124. Steer U, Scherfose V, Balzer S (2008) Ausgewählte Aspekte des deutschen Schutzgebietssystems. NuL 2008:93Google Scholar
  125. Sukopp H, Pretscher P, Sukopp U (2006) Artenschutz in Deutschland: Konzepte, Strategien und Bilanz der letzten 100 Jahre. NuL 2006:18Google Scholar
  126. Usher MB (2005) Conserving European biodiversity in the context of climate change. CO-DBP (2005) 3 rev, 32 SGoogle Scholar
  127. VDN: Die deutschen Naturparke – Aufgaben und Ziele, 3. Fortschreibung 2009Google Scholar
  128. Werk K (2007) Tagungsband: Landschaftsplanung im UGBGoogle Scholar
  129. Wernicke P (2002) Anforderungen an den Naturschutz im Wald. In: Naturschutzarbeit in Mecklenburg-Vorpommern 45, S. 1ff. m.w.N. der FachliteraturGoogle Scholar
  130. Willows R, Connell R (Hrsg) (2003) Climate Adaptation: Risk, Uncertainty and Decision-making. UKCIP Technical Report, UKCIP, Oxford, 154 S. http://www.ukcip.org.uk/images/stories/Pub_pdfs/Risk.pdf
  131. Winter G (2008) Defizitanalyse und Handlungsempfehlungen aus juristischer Sicht. Tagungsreihe Naturschutz im UGB: Landschaftsplanung im Umweltgesetzbuch 21–25Google Scholar
  132. Wolf R (2004) Entwicklungslinien und Eingriffsregelung. NuR 2004:6–11Google Scholar
  133. Zebisch M, Grothmann T, Schröter D, Hasse C, Fritsch U, Cramer W (2005) Klimawandel in Deutschland – Vulnerabilität und Anpassungsstrategien klimasensitiver Systeme. Clim Chang 08/05:203Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  • Jochen Schumacher
    • 1
  • Anke Schumacher
    • 1
  • Ellen Krüsemann
    • 2
  • Stephanie Rebsch
    • 2
  • Regine Becker
    • 2
  • Frank Niederstadt
    • 3
  • Werner Konold
    • 3
  • Peter Wattendorf
    • 4
  1. 1.Institut für Naturschutz und NaturschutzrechtA. & J. Schumacher GbRTübingenDeutschland
  2. 2.Landesbüro der Naturschutzverbände NRWOberhausenDeutschland
  3. 3.Anwaltskanzlei NiederstadtHannoverDeutschland
  4. 4.Institut für Geo- und UmweltwissenschaftenAlbert-Ludwigs-Universität FreiburgFreiburgDeutschland

Personalised recommendations