Zusammenfassung

Der Begriff „Strategie“ leitet sich vom altgriechischen „strategos“ (= Feldherr, Kommandant) ab und bezeichnet allgemein gehalten das längerfristige Anstreben eines Ziel unter Berücksichtigung aller Ressourcen und Mittel (Wikipedia, „Strategie,“ [Online]. Available: http://de.wikipedia.org/wiki/Strategie). Auf Basis dieser Definition findet man Adaptionen des Begriffes im Militärwesen, der Spieltheorie und eben auch in der Wirtschaft. Dort kann man Strategie als eine Anzahl von Tätigkeiten definieren, aufgrund derer ein Unternehmen langfristig konkurrenz- und damit überlebensfähig bleibt. Schon diese Definition zeigt, dass die Strategie eine wichtige Mittler- bzw. Transformationsrolle zwischen externer Realität und internen Abläufen besetzt. Konsequenterweise nimmt sie in unserem Modell den Platz zwischen Markterfolg (externe Realität) und der Organisation ein, nicht zuletzt, um den zentralen Umsetzungsprozess von extern ausgerichteter Analyse zu intern fokussierter Durchführung und Adaption des Innovationsprozesses hervorzuheben. In dem in unserem Sinne eingeführten Change Management steht die Strategie gleichsam als Verankerung und Ausgangspunkt an einer entscheidenden Stelle, bestimmt sie doch genau die erforderlichen Aktionen und Veränderungen, die ein Unternehmen zu durchlaufen hat, um die Unternehmensziele zu erreichen.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.KelkheimDeutschland

Personalised recommendations