Vererbung, Artbildung und Pflanzenzüchtung

Chapter

Zusammenfassung

In seiner «Generellen Morphologie der Organismen» (I866), in welcher die Grundfragen der Biologie vom Standpunkt der Deszendenztheorie erörtert und beleuchtet werden, nimmt ERNST HAECKEL auch Stellung zum Problem der Vererbung. Als «Grundgesetz der Vererbung» gilt ihm der Satz: «Jedes organische Individuum erzeugt bei der Fortpflanzung direkt oder indirekt ein ihm ähnliches Individuum.» Die Ursachen der Erblichkeit «bestehen wesentlich in einer unmittelbaren Übertragung von materiellen Teilen des elterlichen Organismus auf den kindlichen Organismus». Das, was man damals vom Erbgeschehen wußte oder zu wissen glaubte, formulierte HAECKEL in neun «Gesetzen», die er zu zwei Gruppen zusammenfaßte: «Gesetze der konservativen Vererbung» und «Gesetze der progressiven Vererbung».

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Berlin Heidelberg 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.LaufDeutschland

Personalised recommendations