Advertisement

Dubbel pp 12-26 | Cite as

Statik starrer Körper

  • Justus Lackmann
  • Joachim Villwock
Chapter

Allgemeines

Statik ist die Lehre vom Gleichgewicht am starren Körper oder an Systemen von starren Körpern. Gleichgewicht herrscht, wenn sich ein Gebilde in Ruhe oder in gleichförmiger geradliniger Bewegung befindet. Starre Körper im Sinne der Statik sind Gebilde, deren Deformationen so klein sind, dass die Kraftangriffspunkte vernachlässigbar kleine Verschiebungen erfahren.

Kräfte sind linienflüchtige, auf ihrer Wirkungslinie verschiebbare Vektoren ( http://www.dubbel.de), die Bewegungs- oder Formänderungen von Körpern bewirken. Ihre Bestimmungsstücke sind Größe, Richtung und Lage ( Bild 1 a).
$$\begin{aligned}\boldsymbol{F} &= \boldsymbol{F}_x+\boldsymbol{F}_y+\boldsymbol{F}_z=F_x\boldsymbol{e}_x+F_y\boldsymbol{e}_y+F_z\boldsymbol{e}_z\\ &=(F\cos\alpha)\boldsymbol{e}_x+(F\cos\beta)\boldsymbol{e}_y+(F\cos\gamma)\boldsymbol{e}_z\:, \end{aligned}$$

Literatur

Spezielle Literatur

  1. [1]
    Föppl, A.: Vorlesungen über technische Mechanik, Bd. I, 14. Aufl., Bd. II, 10. Aufl. R. Oldenbourg, München, Berlin (1948, 1949)Google Scholar
  2. [2]
    Schlink, W.: Technische Statik, 4. u. 5. Aufl. Springer, Berlin (1948)zbMATHGoogle Scholar
  3. [3]
    Drescher, H.: Die Mechanik der Reibung zwischen festen Körpern. VDI-Z. 101, 697–707 (1959)Google Scholar
  4. [4]
    Krause, H., Poll, G.: Mechanik der Festkörperreibung. VDI, Düsseldorf (1982)Google Scholar
  5. [5]
    Kragelski, Dobyčin, Kombalov: Grundlagen der Berechnung von Reibung und Verschleiß. Hanser, München (1986)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  • Justus Lackmann
    • 1
  • Joachim Villwock
    • 2
  1. 1.FB VIII Maschinenbau – KonstruktionBeuth Hochschule für TechnikBerlinDeutschland
  2. 2.Fachbereich VIII, MaschinenbauBeuth Hochschule für TechnikBerlinDeutschland

Personalised recommendations