Advertisement

Elemente zur Übertragung gleichförmiger Drehbewegungen

  • Horst HaberhauerEmail author
  • Ferdinand Bodenstein†
Chapter
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Oft entsprechen Drehzahl und Drehmoment der Kraftmaschine (Motor) nicht dem Bedarf der Arbeitsmaschine. Zum Beispiel liegen bei den häufig verwendeten, robusten und kostengünstigen Drehstromasynchron-Motoren die Synchrondrehzahlen abhängig von den Polzahlen (2-, 4- oder 6polig) und der Netzfrequenz (50Hz) mit 3000, 1500 und 750 min-1 fest. Auch ein Verbrennungsmotor arbeitet nur in einem kleinen Drehzahlbereich wirtschaftlich. Die Anpassung an den Bedarf der Arbeitsmaschine wird mit einem Getriebe bewerkstelligt. Ein Getriebe hat somit die Aufgabe eine Drehzahl und ein Drehmoment zu übertragen und zu wandeln.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Hochschule EsslingenUniversity of Applied SciencesEsslingenDeutschland
  2. 2.HeidelbergDeutschland

Personalised recommendations