Advertisement

Prozessbasierte Personalbedarfsermittlung

Chapter

Zusammenfassung

Die Personalbedarfsermittlung als Grundlage für alle Planungs- und Umsetzungsschritte im Rahmen des betrieblichen Personalmanagements ist der Ausgangspunkt für die Verfügbarkeit der Ressource „Mitarbeiter“ im notwendigen Umfang und in der entsprechenden Qualifikation in den Arbeitsprozessen einer Organisation. Im vorliegenden Kapitel werden ausgehend von einem Grundmodell erweiterte Parameter der Aufbau- und Ablauforganisation betrachtet. Mithilfe dieser Parameter wird Schritt für Schritt eine prozessbasierte Personalbedarfsermittlung etabliert. Auf Basis der entwickelten Berechnungsmodelle werden neben funktionalen und prozessualen Auswertungsmöglichkeiten die Ermittlung und Gestaltung der verschiedenen Modellparameter erläutert. Ausgewählte Fragestellungen, die im Rahmen einer Personalbedarfsermittlung behandelt werden müssen, bilden den Abschluss dieses Kapitels.

Literatur

  1. Bundesministerium des Innern in Zusammenarbeit mit dem Bundesverwaltungsamt (2013) Handbuch für Organisationsuntersuchungen und Personalbedarfsermittlung, Handbuch, Berlin.http://www.orghandbuch.de/cln_321/nn_414290/OrganisationsHandbuch/DE/ohb__pdf,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/ohb_pdf.pdf. Zugegriffen: 13. Mär 2013
  2. Deutsche Bundesbank (2012) Hinweise zur Abwicklung des unbaren Zahlungsverkehrs bei der Deutschen Bundesbank im Zusammenhang mit bundeseinheitlichen und regionalen Feiertagen, Merkblatt. http://www.bundesbank.de/Redaktion/DE/Downloads/Kerngeschaeftsfelder/Unbarer_Zahlungsverkehr/zv_merkblatt_feiertage.pdf.pdf?__blob=publicationFile. Zugegriffen: 13. Jan 2013
  3. Gabler Verlag (2013a) Gabler Wirtschaftslexikon, Stichwort: Personalbedarf. http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/54931/personalbedarf-v8.html. Zugegriffen: 07. Jan 2013
  4. Gabler Verlag (2013b) Gabler Wirtschaftslexikon, Stichwort: Personalplanung. http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Archiv/56484/personalplanung-v7.html. Zugegriffen: 13. Jan 2013
  5. Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen (2007) Gefahrenabwehr in Nordrhein-Westfalen: Jahresbericht 2007, Bericht, Düsseldorf. www.mik.nrw.de/publikationen/produktauswahl.html?eID=pub&f=25&s=632143. Zugegriffen: 16. Jan 2013
  6. Junginger S (2000) Modellierung von Geschäftsprozessen: State-of-the-Art, neuere Entwicklungen und Forschungspotenziale. BPMS-Bericht, Abteilung Knowledge Engineering, Institut für Informatik und Wirtschaftsinformatik, Universität Wien, WienGoogle Scholar
  7. Kühn H, Karagiannis D (2001) Modellierung und Simulation von Geschäftsprozessen. WISU 30(8–9/01):1161–1170Google Scholar
  8. Poggensee K (2009) Investitionsrechnung: Grundlagen – Aufgaben – Lösungen. Gabler, WiesbadenGoogle Scholar
  9. Zemke T (2009) Personalbedarfsplanung im Rahmen des Personal- und Organisationsentwicklungskonzeptes einer Stadtverwaltung erläutert am Beispiel der Stadt Malchin. Europäischer Hochschulverlag, BremenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.BOC Information Systems GmbHWienÖsterreich
  2. 2.BOC Information Technologies Consulting GmbHBerlinDeutschland

Personalised recommendations