Prinzipien für die Gestaltung der Prozessarchitektur

Chapter

Zusammenfassung

Die Prozessarchitektur ermöglicht eine strukturierte Sicht auf die Prozesse einer Organisation. Bei ihrer Gestaltung kommen sowohl fachliche als auch methodische Prinzipien zum Einsatz. Die Prozessarchitektur muss in ihrer Struktur und in ihrem Umfang die Unternehmensstrategie widerspiegeln. Nur so wird sie auch zu einem permanent genutzten Instrument des Managements, mit dem Prozessverantwortliche festgelegt und die Prozesse geplant und gesteuert werden können. Neben der Steuerung bietet die Prozessarchitektur darüber hinaus noch weitere Nutzenaspekte wie Information, Transparenz sowie prozessübergreifende Optimierung. Das folgende Kapitel beleuchtet diese Aspekte und zeigt eine Vorgehensweise sowie Techniken zur Strukturierung der Prozessarchitektur bzw. der obersten Ebene der Prozesslandkarten auf. Anhand verschiedener Verwendungsbeispiele wird erläutert, was eine „gute“ Prozessarchitektur ausmacht, wie Prozessverantwortung umgesetzt werden kann und in welchen Praxisszenarien die Prozessarchitektur von besonderer Bedeutung ist.

Literatur

  1. Information Systems Audit and Control Association (ISACA) (2013) COBIT 4.1: Framework for IT Governance and Control. http://www.isaca.org/Knowledge-Center/COBIT/Pages/Overview.aspx. Zugegriffen: 07. Jan 2013
  2. IT Service Management Forum (itSMF) (2007) An Introductory Overview of ITIL® V3, Dokumentation, Wokingham. http://www.best-management-practice.com/gempdf/itsmf_an_introductory_overview_of_itil_v3.pdf. Zugegriffen: 07. Jan 2013
  3. Supply Chain Council (2012) What is SCOR? http://supply-chain.org/scor. Zugegriffen: 06. Jan 2013
  4. TeleManagement Forum (2013a) Business Process Framework (eTOM). http://www.tmforum.org/BusinessProcessFramework/1647/home.html. Zugegriffen: 07. Jan 2013
  5. TeleManagement Forum (2013b) Business Process Framework (eTOM) In Depth. http://www.tmforum.org/InDepth/6637/home.html. Zugegriffen: 13. Jan 2013

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.BOC Information Technologies Consulting AGWienÖsterreich
  2. 2.BOC Information Technologies Consulting GmbHBerlinDeutschland

Personalised recommendations