Advertisement

Funktionelle Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen

  • K. Schmidtke
Chapter

Zusammenfassung

Kognitive Störungen, vor allem des Gedächtnisses und der Konzentration, ohne fassbare organische Ursache sind ein wichtiges und häufiges Beschwerdebild in Gedächtnissprechstunden und Nervenarztpraxen. Bei Patienten mit psychiatrischen Erkrankungen sind ausgeprägte kognitive Defizite die Regel, z. B. bei Depression, Psychosen, dissoziativen Störungen, Zwangserkrankungen, Aufmerksamkeits-Defizit-Störung, posttraumatischer Belastungsstörung, Asperger-Syndrom etc. Feldstudien haben jedoch gezeigt, dass glaubhafte kognitive Störungen auch ohne psychiatrische Erkrankung häufig vorkommen. Nicht-organische kognitive Störungen sollten nach Möglichkeit nicht nur per Ausschluss, sondern anhand positiver Kriterien diagnostiziert werden. Sie stellen eine wichtige und nicht immer einfache Differenzialdiagnose zu organisch bedingten kognitiven Störungen dar.

Literatur

  1. Berrios GE, Markova IS, Girala N (2000) Functional memory complaints: hypochondria and disorganisation. In: Berrios GE, Hodges JR (Hrsg.) Memory disorders in psychiatric practice. Cambridge University Press, Cambridge, pp 384–399CrossRefGoogle Scholar
  2. Gallassi R, Oppi F, Poda R, Scortichini S, Maserati MS, Marano G, Sambati L (2010) Are subjective cognitive complaints a risk factor for dementia? Neurological Sciences 31: 327–336PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. Metternich B, Schmidtke K, Dykierek P, Hüll M (2008) A pilot group therapy for functional memory disorders (research letter). Psychotherapy and Psychosomatics 77: 260–226CrossRefGoogle Scholar
  4. Metternich B, Schmidtke K, Dykierek P, Härter M, Hüll M (2010) Konzeption und Erprobung eines gruppentherapeutischen Behandlungskonzepts für die funktionelle Gedächtnis- und Konzentrationsstörung. Psychotherapie, Psychosomatik, Medizinische Psychologie 60: 202–210PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. Metternich B, Kosch D, Kriston L, Härter M, Hüll M (2010) The effects of non-pharmacological interventions on subjective memory complaints: A systematic review and meta-analysis. Psychother Psychosom 79: 6–19PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. Schmidtke K, Pohlmann S, Metternich B (2008) The Syndrome of Functional Memory Disorder: Definition, Etiology and Natural Course. American Journal of Geriatric Psychiatry 16: 981–988PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. Schmidtke K, Metternich B (2009) Validation of two inventories for the diagnosis and monitoring of functional memory disorder. Journal of Psychosomatic Research 67: 245–251PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013

Authors and Affiliations

  • K. Schmidtke
    • 1
  1. 1.Neurogeriatrie OffenburgOffenburgDeutschland

Personalised recommendations