Advertisement

Einleitung

Chapter
  • 6.9k Downloads

Zusammenfassung

Seit der industriellen Revolution verändert die Menschheit in globalem Maßstab die natürliche Umwelt. Gleichzeitig sind heute der Schutz der natürlichen Umwelt und der Gedanke einer nachhaltigen Entwicklung fest im kollektiven Bewusstsein postmoderner Gesellschaften verankert. Damit verbunden ist eine zunehmende Nachfrage nach naturwissenschaftlich untermauerten Analysen der Auswirkungen von bestimmten Tätigkeiten oder Maßnahmen auf die Umwelt als Grundlage für die gesellschaftliche Entscheidungsfindung. Als Voraussetzung für wissenschaftlich basierte Umweltbewertungsmethoden werden wichtige Begriffe diskutiert, wobei aufgezeigt wird, dass auch in der wissenschaftlichen Literatur nicht immer eine durchgängig einheitliche Interpretation zu finden ist. Umweltbewertungsmethoden untersuchen den Zusammenhang zwischen einer menschlichen Handlung und ihrer Wirkung auf die natürliche Umwelt. Angesichts häufig sehr komplexer Ursache-Wirkungs-Ketten ergeben sich verschiedene Herausforderungen, die im Vorgriff auf die in späteren Kapiteln vorgestellten Methoden übergreifend diskutiert werden.

Literatur

  1. [1.1]
    Grober, U.: Hans Carl von Carlowitz: Der Erfinder der Nachhaltigkeit; Carlowitz‐Gesellschaft, online unter: http://www.carlowitz-gesellschaft.de/fileadmin/files/Der_Erfinder_der_Nachhaltigkeit_-text-grober.pdf; zuletzt abgerufen am 28.03.2014

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Umwelttechnik und Energiewirtschaft (IUE)Technische Universität Hamburg-Harburg (TUHH)HamburgDeutschland
  2. 2.Fachgebiet Stoffstrommanagement und Ressourcenwirtschaft, Institut IWARTechnische Universität Darmstadt (TUDa)DarmstadtDeutschland

Personalised recommendations