Zusammenfassung des Buches

Chapter
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Das Internet verändert in vielfacher Weise die ökonomischen Grundformen der Leistungserstellung in einer Volkswirtschaft. Dazu zählt das Verkaufen, das Tauschen, die soziale Interaktion mit anderen Nutzern sowie verschiedene Formen des Teilens und der Kooperation. In Anlehnung an das Buch vom „Wohlstand der Nationen“, das 1776 den Beginn der klassischen Nationalökonomie bildet, soll nun von einem „Wohlstand der Netze“ gesprochen werden. Das Internet ist mehr als ein ökonomisches Experimentierfeld. Es ist ein kultureller Umbruch, der mit jenem des Buchdrucks vergleichbar ist. Diese Entwicklung hat weit reichende Konsequenzen auch für ökonomische Modelle. Die wirtschaftswissenschaftlichen Modelle gehen überwiegend nicht davon aus, dass es ohne Preissignale und ohne einen finanziellen Anreiz zur Produktion kommt. Die Realität der Internet-Ökonomie zeigt jedoch, dass viele digitale Güter auch kostenlos getauscht oder verschenkt werden, Ressourcen in digitalen Netzwerken gemeinsam bewirtschaftet werden, kollektives Lernen stattfindet und tausende Menschen oft ohne Entgelt im Netz freiwillig zusammenkommen, um ihre Wertschöpfung zu teilen. Der „Wohlstand der Netze“ ist unumkehrbar und wird auch die ökonomische Welt nachhaltig verändern. Wir werden diese Entwicklungen im Auge behalten und freuen uns, wenn Sie uns auf diesem Weg weiterhin begleiten.

Literatur

  1. Aufderheide D, Lindner M, Zimmerlich A (2006) Internet Ökonomie, Wettbewerb und Hybridität bei Essential Facilities. In: Grob HL, Brocke J (Hrsg) Internet-Ökonomie. Ein interdisziplinärer Beitrag zur Erklärung und Gestaltung hybrider Systeme. Vahlen, München, S 129–156Google Scholar
  2. Brown J, Morgan J (2009) How much is a dollar worth? Tipping versus equilibrium coexistence on competing online auction sites. J Polit Econ 117(4):668–700CrossRefGoogle Scholar
  3. Kaumanns R, Siegenheim V (2007) Die Google-Ökonomie – Wie Google die Wirtschaft verändert, Books on Demand, NorderstedtGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Hochschule Bonn-Rhein-SiegSankt AugustinDeutschland

Personalised recommendations