Grundmodelle der Makroökonomik

Chapter
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Im elften Kapitel beschäftigen wir uns mit den makroökonomischen Basismodellen der kurzfristig orientierten Einkommens- und Beschäftigungstheorie: dem neoklassischen Totalmodell, dem keynesianischen IS-LM-Modell, der Neoklassischen Synthese und dem keynesianischen Totalmodell. In einem ersten Schritt werden jeweils die zentralen Verhaltenshypothesen erläutert und anschließend das makroökonomische Gleichgewicht des Modells betrachtet. In einem zweiten Schritt werden dann die Wirkungen expansiver Geldpolitik und expansiver Fiskalpolitik vor dem Hintergrund des jeweiligen Modells diskutiert. Dieses Kapitel zielt im Kern darauf ab zu zeigen, unter welchen Umständen es zu unfreiwilliger Arbeitslosigkeit kommen kann und wie man diese beheben bzw. verhindern kann.

Literatur

  1. Bofinger, P.: Grundzüge der Volkswirtschaftslehre, 3. Aufl. München u. a. O. (2011)Google Scholar
  2. Burda, M.C., Wyplosz, C.: Makroökonomie, 3. Aufl. München (2009)Google Scholar
  3. Felderer, B., Homburg, S.: Makroökonomik und neue Makroökonomik, 9. Aufl. Berlin u. a. O. (2005)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.Abteilung für Mikroökonomik und Räumliche ÖkonomikUniversität StuttgartStuttgartDeutschland

Personalised recommendations