Ein $ und das Unendliche

Oder: Variationen um Shubiks Dollarauktion
Chapter

Zusammenfassung

Ich lese öfter Bücher über das Irrationale. Es fasziniert mich.

Persönlich glaube ich nicht, dass es existiert. Jedenfalls nicht als mystisches Unerklärliches. Vielleicht als eine Art schlechter Algorithmus im Gehirn, der eben schlechte Antworten ausrechnet. So habe ich denn das Buch „Die Logik der Unvernunft“ von László Mérö gelesen, das mit 15 Seiten über das Versteigern von Dollarnoten beginnt. Über diese 15 Seiten habe ich lange nachdenken müssen. Ich wiederhole hier in kurzen Zügen, worum es geht und wo sich das Irrationale überall in der Welt in einer ganz bestimmten Form zeigt, so wie sie hinter dem $-Spiel verborgen ist. Danach beginne ich abzustreiten, dass es sich um das Irrationale handelt. Das Irrationale erweist sich aus anderer Sicht als klug, auch wenn es in der heutigen Zeit minderwertig und daher möglicherweise nicht mehr zeitgemäß gilt.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.NeckargemündDeutschland

Personalised recommendations