Advertisement

Raum und Zeit sind miteinander verbunden – Eine Theorie verändert unsere Sicht auf die physikalische Welt

Chapter
  • 4.1k Downloads

Zusammenfassung

Im vorherigen Kap. 2 haben wir das Michelson-Morley-Experiment kennengelernt. Die Ergebnisse derMessungen konnten nur dadurch plausibel erklärt und verstanden werden, dass die Lichtgeschwindigkeit immer konstant ist und zwar unabhängig vom Bewegungszustand der Lichtquelle oder des Beobachters; dass es also keinen Äther gibt, der die Geschwindigkeit modifiziert. Diese Tatsache hat Einstein zu einem seiner zwei Prinzipien der Speziellen Relativitätstheorie erklärt. Im Folgenden werden wir dies näher betrachten und auch das andere wichtige Prinzip kennenlernen, das sich auf Bewegungen bezieht. Es besagt, dass die physikalischen Gesetze in allen sich mit konstanter Geschwindigkeit bewegenden Systemen dieselben sein sollen: dass es also keinen Grund gibt, weshalb ein System gegenüber dem anderen physikalisch bevorzugt sein soll. Wir werden im Folgenden sehen, wie Einstein zu diesen Prinzipien gelangt ist.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.HamburgDeutschland
  2. 2.GarrelDeutschland

Personalised recommendations