Advertisement

Vom ℝ-Vektorraum zum K-Vektorraum: Algebraische Strukturen

  • Peter KnabnerEmail author
  • Wolf BarthEmail author
Chapter
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Für gewisse Anwendungen (z.B. Codierungstheorie) ist es nützlich andere „Zahlmengen“ als ℝ (nämlich endliche) zugrunde zu legen. Andererseits werden manche Fragestellungen einfacher, wenn man sie in der Erweiterung der komplexen Zahlen ℂ betrachtet. Wir wollen daher die Eigenschaften von ℝ mit Addition und Multiplikation abstrakt fassen, die in die bisherigen Überlegungen eingegangen sind. Die Begriffe sind schon kurz in Anhang B.1 angeklungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2013

Authors and Affiliations

  1. 1.Department Mathematik, Lehrstuhl Angewandte Mathematik 1Universität Erlangen-NürnbergErlangenDeutschland
  2. 2.Department Mathematik, Emmy-Noether-ZentrumUniversität Erlangen-NürnbergErlangenDeutschland

Personalised recommendations