Skelette und Gammastrahlen-Radiochirurgie

  • Christiane Rousseau
  • Yvan Saint-Aubin
  • Manfred Stern
Chapter
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Der Begriff der Skelette tritt in den Diskussionen optimaler Strategien in der Strahlenchirurgie auf, einschließlich der „Gamma-Knife“-Techniken ([4] und [5]). Die Skelette sind auch ein wichtiger Begriff in einer Vielfalt von wissenschaftlichen Problemen. Soll dieses Kapitel mit drei Stunden Theorie und zwei Stunden praktischer Arbeit abgedeckt werden, dann empfehlen wir die Formulierung des Kernproblems der Gammastrahlen- Chirurgie. Nehmen Sie hierzu die Abschnitte 4.2 und 4.3, in denen wir mit Hilfe einfacher Beispiele Skelette sowohl in zwei als auch in drei Dimensionen behandeln. Falls es die Zeit zulässt, können Sie Abschnitt 4.4 kurz und informell diskutieren. Sollten Sie eine vierte Stunde zur Verfügung haben, dann muss eine Auswahl getroffen werden: Es gibt genügend Zeit, um die numerischen Algorithmen in Abschnitt 4.5 oder die Fundamentaleigenschaft von Skeletten in Abschnitt 4.7 zu diskutieren. Es kann vorteilhaft sein, sich zum Beispiel bei Studenten der angewandten Mathematik auf den algorithmischen Aspekt zu konzentrieren, oder bei Lehrerstudenten auf die Fundamentaleigenschaft von Skeletten. Der Rest des Kapitels ist als Anreicherung gedacht und kann als Ausgangspunkt für ein Semesterprojekt verwendet werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. [1]
    H. Blum, Biological shape and visual science (part i). Journal of Theoretical Biology, 38 (1973), 205-287.CrossRefGoogle Scholar
  2. [2]
    P. Dimitrov, C. Phillips und K. Siddiqi, Robust and efficient skeletal graphs. In: Proceedings of the IEEE Computer Science Conference on Computer Vision and Pattern Recognition, 2000.Google Scholar
  3. [3]
    F. Jamm und D. Parlongue, Les tas de sable. Gazette des mathematiciens, 93 (2002), 65-82.MathSciNetMATHGoogle Scholar
  4. [4]
    Q. J. Wu, Sphere packing using morphological analysis. DIMACS Series in Discrete Mathematics and Theoretical Computer Science, 55 (2000), 45-54.Google Scholar
  5. [5]
    Q. J. Wu und J. D. Bourland, Morphology-guided radiosurgery treatment planning and optimization for multiple isocenters. Medical Physics, 26 (1999), 2151-2160.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2012

Authors and Affiliations

  • Christiane Rousseau
    • 1
  • Yvan Saint-Aubin
    • 1
  • Manfred Stern
    • 2
  1. 1.Dépt. Mathématiques et de StatistiqueUniversité de MontréalMontrealKanada
  2. 2.Halle an der SaaleDeutschland

Personalised recommendations