Service Innovation: Customer Co-Development bis Open Innovation for Services

Chapter

Zusammenfassung

In diesem Kapitel wird die Rolle des New Service Development (NSD) im Rahmen der systematischen Erstellung von Dienstleistungen vorgestellt. Ein Schwerpunkt liegt hierbei auf Open Innovation Ansätzen, um einzelne Phasen im NSD zu unterstützen. Dabei wird u. a. auf die Bedeutung von Lead Usern und deren Eigenschaften und Motive für eine aktive Mitentwicklung an Lösungen für Dienstleistungsanbieter eingegangen. Zudem werden weitere Methoden wie Ideenwettbewerbe, Ideen-Communities und Toolkits vorgestellt und den einzelnen Phasen des NSDs zugeordnet. Dabei zeigt sich, dass die Methoden des Open Innovation Ansatzes hauptsächlich in den frühen und mittleren Phasen, vereinzelt auch in den späteren Phasen des NSD, eingesetzt werden können. Obwohl Open Innovation kein neuer Ansatz ist, haben sich u. a. durch die Entwicklung neuer Internettechnologien neue und vielfältige Möglichkeiten eröffnet, Kunden aktiver einzubinden. um neue und innovative Dienstleistungen entwickeln zu können. Diese werden im zugrundeliegenden Kapitel näher erläutert.

Weiterführende Literatur

  1. Bretschneider, U. (2011). Die Ideen Community zur Integration von Kunden in die frühen Phasen des Innovationsprozesses – Empirische Analysen und Implikationen für Forschung und Praxis, München, PhD, Technische Universität München.Google Scholar
  2. Chesbrough, H. W., Vanhaverbeke, W., & West, J. (2006). Open innovation: researching a new paradigm: Oxford University Press.Google Scholar
  3. Ebner, W., Leimeister, M., Bretschneider, U., & Krcmar, H. (2008). Leveraging the Wisdom of Crowds: Designing an IT-Supported Ideas Competition for an ERP Software Company. Proceedings of the 41st Annual Hawaii International Conference on System Sciences (HICSS 2008).Google Scholar
  4. Enkel, E. (2006). Chancen und Risiken der Kundenintegration Management von Innovation und Risiko: Quantensprünge in der Entwicklung erfolgreich managen (Vol. 2. Auflage, pp. 171–186). Berlin: Springer.Google Scholar
  5. Reichwald, R., & Piller, F. (2009). Interaktive Wertschöpfung (Vol. 2). Wiesbaden, Germany: Gabler.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2012

Authors and Affiliations

  1. 1.Fachgebiet WirtschaftsinformatikUniversität KasselKasselDeutschland

Personalised recommendations