Advertisement

HMI

  • Joachim Wietzke
Chapter
Part of the Xpert.press book series (XPERT.PRESS)

Zusammenfassung

Die Interaktion mit elektronischen Geräten, insbesondere mit Computern, ist aus dem heutigen Alltagsleben kaum mehr wegzudenken. Nur wenige Geräte funktionieren heute noch ohne Mikroprozessor. Selbst im Auto, in der Waschmaschine oder in der einfachen Personenwaage wird Software eingesetzt, um das Gerät zu steuern. Der Benutzer sieht meist nur die hoffentlich intuitiv gestaltete Benutzerschnittstelle, die sich dem Benutzer z. B. durch Tasten, Displays oder sogar Touch-Screens präsentiert. Derartige embedded Systeme unterscheiden sich stark von Systemen wie z. B. Desktop-Computern. An Systeme im embedded Bereich werden weit höhere Anforderungen gestellt. Die Rechenleistung solcher Systeme ist meist geringer, auch Arbeits- und nichtflüchtige Speicher sind oft stark begrenzt im Vergleich zu normalen Systemen. Gleichzeitig muss das System zu 100% verlässlich sein, wenn z.B. hoch komplexe Berechnungen in Echtzeit durchgeführt werden müssen. Das Verhältnis der Rechenleistung zwischen technischen Systemen und Desktop-Systemen hat sich in den vergangenen Jahren jedoch stark verändert. Rechenleistung, die vor einigen Jahren nur auf High-End Computer-Systemen verfügbar war, ist heute auch in embedded Systemen verfügbar. Hardware wurde billiger, die Funktionalität der Systeme umfangreicher. Software, die zuvor nur für Desktop-Computer entwickelt wurde, wird immer häufiger auch auf embedded Systeme portiert. An erster Stelle steht hier die grafische Animation der Bedienungsführung.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2012

Authors and Affiliations

  1. 1.KarlsruheDeutschland

Personalised recommendations