Advertisement

Mobil - interaktiv - sozial: Der digitale Mensch von morgen - "always in touch"?

Insights der Marktforschung zum digitalen Konsumenten und Nutzer
  • Malthe Wolf
  • Kerstin Dirtheuer
  • Stefanie Sagl
  • Gabri Herrmann
Chapter
Part of the Xpert.press book series (XPERT.PRESS)

Zusammenfassung

Der mobile digitale Mensch von morgen wird sich nicht mehr bewusst mit dem Internet verbinden, sondern er wird wie selbstverständlich immer und überall im Internet sein. Situationen und Nutzungskontexte werden die Art und Weise der jeweiligen Nutzung bestimmen und das heutige „always connected“ in ein „always in touch“ wandeln. Soziale Netze, Ortungsdienste, Location-based-Services oder Mobile Commerce sind dabei nur einige Beispiele dieser Entwicklung. Innovationen in diesem dynamischen Umfeld werden zukünftig nicht mehr alleine darauf beruhen, bestehende Dienste und Services der stationären Welt in die mobile Welt zu übersetzen. Vielmehr werden neue Industrien entstehen, die originär mobile Anwendungen und Dienste entwickeln. Gleichzeitig werden bei den Nutzern neue Motive und Bedürfnisse geweckt und in Kombination mit vollkommen neuen Nutzungssituationen zu einem bis dato noch nicht gekannten Nutzungsverhalten führen. Kommunikations- und Informationsverhalten, Unterhaltung und Infotainment, E-Commerce und Soziale Medien werden durch parallele, teilweise disruptive, häufig konvergente Entwicklungen in völlig neue Zusammenhänge gebracht, die vonWirtschaft und Gesellschaft verarbeitet und entsprechend umgesetzt werden müssen.

References

  1. 1.
    Münchner Kreis e.V., European Center for Information and Communication Technologies (EICT) GmbH, Deutsche Telekom AG, TNS Infratest GmbH (2009) Zukunft und Zukunftsfähigkeit der Informations- und Kommunikationstechnologien und Medien – Internationale Delphi-Studie 2030. München BerlinGoogle Scholar
  2. 2.
  3. 3.
    Young and Rubicam (2010) Mobile Mania. LondonGoogle Scholar
  4. 4.
    Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen (2011) Jahresbericht 2010. BonnGoogle Scholar
  5. 5.
    Deloitte Global Services Limited (2011) Technology, Media & Telecommunications Predictions 2011. LondonGoogle Scholar
  6. 6.
    TNS (2011). Mobile Life: Global Telecoms Insights 2011Google Scholar
  7. 7.
    Peterhans, Matthias & Sagl, Stefanie (2011). Digital heißt zukünftig immer mehr: mobil! Veröffentlicht in: media spectrum 04/2011. Kliemo, Eupen (Belgien)Google Scholar
  8. 8.
    Münchner Kreis e.V. European Center for Information and Communication Technologies (EICT) GmbH, Deutsche Telekom AG, TNS Infratest GmbH, Siemens AG, Vodafone D2 GmbH, SAP AG, Telefónica O2 Germany GmbH & Co. OHG, ZDF (2010) Offen für die Zukunft – Offen in die Zukunft. München BerlinGoogle Scholar
  9. 9.
    Zokem (2011) Deutschland Pilot. Messung der Nutzung von SmartphonesGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2012

Authors and Affiliations

  1. 1.TNS Infratest GmbH MünchenDeutschland
  2. 2.TNS Infratest GmbHHamburgDeutschland

Personalised recommendations