Advertisement

Alexandria

  • Florian Kuhlmann
Part of the acatech DISKUTIERT book series (ACATECHDISK, volume 0)

Zusammenfassung

Der im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie geförderten Forschungsprojektes THESEUS entstehende Anwendungsfall Alexandria untersucht anhand des Beispiel-Szenarios „Geschichte und Zeitgeschehen“, in wie weit sich semantische Technologien mit Aspekten von sozialen Netzwerken (Communities) verbinden lassen. Dazu werden im Detail fünf Aspekte einer solchen „kollaborativen Wissensmaschine“ beleuchtet:
  1. 1)

    Wie lässt sich auf Grundlage heute vorhandener Datenquellen eine umfassende semantische Wissensbasis (Ontologie) von hoher Qualität (semi)-automatisch erstellen?

     
  2. 2)

    Wie lassen sich die zu erwartenden großen Datenmengen möglichst einfach zugänglich machen? Hier werden Aspekte der semantischen Suche und Navigation untersucht.

     
  3. 3)

    Wie lässt sich die Wissensbasis durch automatische Prozesse (Informationsextraktion aus unstrukturierten Informationen) und durch die Community erweitern? Wie lässt sich die Qualität dieser neu entstehenden Daten sichern?

     
  4. 4)

    Wie können sich die einzelnen Nutzer der Community über die Themen aus der Wissensbasis semi-automatisch untereinander vernetzen? Hierbei soll neben dem Interessensprofil des Nutzers auch der Wissenstand in verschiedenen Domänen berücksichtigt werden.

     
  5. 5)

    Wie lässt sich die Wissensbasis im mobilen Kontext nutzen?

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bayesian average.
    In: Wikipeda: The Free Encylopedia, http://en.wikipedia.org/wiki/Bayesian_average, abgerufen am 08.03.2011
  2. Bizer et al. 2008
    Bizer, C./ Heath, T./ Idehen, K./ Berners-Lee, T.: Linked Data on the Web. In: Proceedings of the WWW2008 Workshop on Linked Data on the Web. Beijing, 2008.Google Scholar
  3. Bizer et al. 2009
    Bizer, C. et al.: DBpedia-A crystalization point for the Web of Data. In: Web Semantics: Science, Services and Agents on the World Wide Web 3 (2009), S. 154–165.CrossRefGoogle Scholar
  4. Schaffert 2006.
    Schaffert, S.: Semantic Social Software: Semantically Enabled Social Software or Socially Enabled Semantic Web? In: Proceedings of the SEMANTICS 2006 conference. Vienna, S. 99–112.Google Scholar

Quellen

  1. Defining N-ary Relations on the Semantic Web, W3C Working Group Note 12 April 2006, http://www.w3.org/TR/swbp-n-aryRelations/, abgerufen am 08.03.2011.
  2. Freebase, http://www.freebase.com/, abgerufen am 08.03.2011.
  3. Linkeddata.org: Linked Data-Connect Distributed Data across the Web, http://linkeddata.org/, abgerufen am 09.03.2011.
  4. Linking Open Data (2011): W3C SWEO Community Project, http://www.w3.org/wiki/SweoIG/TaskForces/CommunityProjects/LinkingOpenData, abgerufen am 09.03.2011.
  5. OWL Web Ontology Language Reference, W3C Recommendcation 10 February 2004, http://www.w3.org/TR/owl-ref/, abgerufen am 09.03.2011.
  6. Resource Description Framework (RDF), W3C RDF Working Group, http://www.w3.org/RDF/, abgerufen am 08.03.2011.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2011

Authors and Affiliations

  • Florian Kuhlmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations